Fiat Tipo  >  Fiat Tipo Betriebsanleitung  >  Anlassen und fahren  >  Fahrempfehlungen

Fiat Tipo > Fahrempfehlungen

KRAFTSTOFFEINSPARUNG

Es folgen einige nützliche Ratschläge für die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Schadstoffemissionen.

Wartung des Fahrzeugs

Die Wartung des Fahrzeuges ist wichtig, und es empfehlenswert, die Durchführung der Kontrollen und Eingriffe nach dem "Plan für die programmierte Wartung" (siehe Kapitel "Wartung und Pflege") durchzuführen.

Reifen

Der Luftdruck der Reifen ist regelmäßig alle 4 Wochen zu kontrollieren: Ist der Druck zu niedrig, erhöht sich der Verbrauch auf Grund des größeren Rollwiderstands.

Unnötige Lasten

Nicht mit überladenem Kofferraum fahren. Das Gewicht des Fahrzeuges und seine Lage beeinflussen stark den Verbrauch und die Stabilität.

Gepäckträger / Skiträger

Gepäckträger oder Skihalter, die nicht gebraucht werden, vom Wagendach entfernen. Dieses Zubehör verringert die Aerodynamik des Fahrzeugs, was sich negativ auf den Verbrauch auswirkt. Für den Transport von sehr großen Gegenständen benutzen Sie am Besten einen Anhänger.

Elektrische Verbraucher

Die elektrischen Vorrichtungen nur so lange wie erforderlich benutzen.

Die Heckscheibenheizung, die Scheibenwischer und das Gebläse der Heizung haben einen sehr hohen Stromverbrauch und bei erhöhtem Stromverbrauch erhöht sich auch der Kraftstoffverbrauch (bis zu +25% im Stadtverkehr).

Klimaanlage

Die Benutzung der Klimaanlage verursacht einen höheren Kraftstoffverbrauch: wenn die Außentemperatur es zulässt, sollten vorzugsweise die Lüfter genutzt werden.

Aerodynamische Anbauteile

Die Benutzung von nicht zweckentsprechenden aerodynamischen Anbauteilen kann die Aerodynamik und den Verbrauch verschlechtern.

FAHRSTIL

Anlassen

Den Motor nicht bei stehendem Fahrzeug weder mit niedriger, noch mit hoher Drehzahl warm laufen lassen: unter diesen Bedingungen erwärmt sich der Motor sehr viel langsamer, wodurch der Verbrauch und die Abgasemissionen ansteigen.

Es ist ratsam, sofort und langsam loszufahren, wobei hohe Drehzahlen vermieden werden müssen: So erwärmt sich der Motor schneller.

Unnötige Beschleunigungen

Die Betätigung des Gaspedals beim Halten an einer Ampel vor dem Abstellen des Motors vermeiden.

Dieser Vorgang, wie auch das "Doppelkuppeln" sind unnötig und bewirken eine Zunahme des Verbrauchs und der Verschmutzung.

Wahl der Gänge

Sobald es die Verkehrsbedingungen und die Straße zulassen, einen höheren Gang einlegen. Die Benutzung von niedrigen Gängen für die Erzielung einer besseren Beschleunigung erhöht den Verbrauch. In gleicher Weise erhöht auch die unangemessene Benutzung der hohen Gänge den Verbrauch, die Emissionen und den Verschleiß des Motors.

Höchstgeschwindigkeit

Der Kraftstoffverbrauch erhöht sich bei zunehmender Geschwindigkeit deutlich. Die Geschwindigkeit so gleichmäßig wie möglich halten, unnötiges Bremsen und Anfahren vermeiden, die zu einem starken Kraftstoffverbrauch und einer Zunahme der Emissionen führen.

Beschleunigung

Heftiges Beschleunigen steigert den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen beträchtlich: daher nach und nach beschleunigen, ohne das maximale Drehmoment zu überschreiten.

EINSATZBEDINGUNGEN

Kaltstart

Bei sehr kurzen Fahrstrecken und wiederholten Kaltstarts erreicht der Motor nicht die optimale Betriebstemperatur. Daraus ergibt sich eine beträchtliche Erhöhung sowohl des Verbrauchs (von +15 bis zu +30% im Stadtverkehr) als auch der Schadstoffemissionen.

Verkehrssituationen und Straßenbedingungen

Ein hoher Verbrauch ist durch dichten Verkehr bedingt, wie zum Beispiel wenn im Stau mit häufiger Benutzung der unteren Übersetzungsverhältnisse des Getriebes oder in großen Städten mit zahlreichen Ampeln gefahren wird. Auch kurvenreiche Strecken, Bergstraßen und Fahrt auf unebenem Grund beeinflussen den Verbrauch negativ.

Haltepausen im Verkehr

Bei längerem Warten (z. B. an Bahnübergängen) wird empfohlen, den Motor abzustellen.

Auftanken des fahrzeugs

Vor dem Tanken den Kraftstoff prüfen.

Während des Tankens zudem den Motor abstellen.

BENZINMOTOREN

Ausschließlich bleifreies Benzin mit 95 ROZ verwenden. (Spezifikation EN228).

DIESELMOTOREN

Verwenden Sie ausschließlich Diesel für Kraftfahrzeuge (Spezifikation EN590).

Bei längerem Betrieb / Stillstand des Fahrzeugs in den Bergen / kalten Gebieten empfiehlt es sich, den vor Ort verfügbaren Dieselkraftstoff zu tanken. In diesem Fall sollte außerdem der Tank immer über 50% seines Fassungsvermögens gefüllt sein.

BEFÜLLBARKEIT

Nach dem ersten Auslösen der Zapfpistole zwei weitere Füllvorgänge durchführen, um den Tank ganz aufzufüllen.

Danach nicht weiter nachfüllen, weil dies Störungen im Kraftstoffkreislauf verursachen könnte.

TANKEN

Benzin- und Diesel-Version

Bei "Capless Fuel" handelt es sich um eine am Ende des Kraftstoffeinfüllrohrs integrierte Vorrichtung, welche automatisch öffnet und schließt, wenn die Kraftstoffpistole eingeführt bzw. herausgezogen wird.

"Capless Fuel" verhindert das Einfüllen von falschem Kraftstoff durch eine entsprechende Sperre.

Öffnen der Tankklappe

Beim Tanken wird folgendermaßen vorgegangen:

  • Die Klappe (1) Abb. 126 durch Druck an der gezeigten Stelle entriegeln und öffnen.
  • Die Einfüllpistole in den Stutzen stecken und tanken.
  • Nach dem Tanken vor dem Entfernen der Einfüllpistole mindestens 10 Sekunden warten, damit der Kraftstoff in den Tank fließt.
  • Danach die Spritzpistole aus dem Stutzen nehmen und die Klappe (1) schließen.

Fiat Tipo. Öffnen der Tankklappe

Die Klappe ist mit einer Staubschutzkappe (2) versehen, die bei geschlossener Klappe eine Ablagerung von Schmutz und Staub um den Stutzen vermeidet.

NACHFÜLLEN DES ZUSATZSTOFFES FÜR DIESELEMISSIONEN AdBlue (HARNSTOFF)

(nur Dieselversionen)

(für Versionen/Märkte, wo vorgesehen)

Vorbedingungen

AdBlue friert bei Temperaturen unter -11 ºC ein. Falls das Fahrzeug für längere Zeit bei solchen Temperaturen geparkt wurde, kann das Befüllen schwierig sein. Aus diesen Gründen ist es ratsam, das Fahrzeug in einer Garage und/oder einem beheizten Raum abzustellen und mit dem Befüllen zu warten, bis der Harnstoff flüssig geworden ist.

Vorgehensweise:

  • Das Fahrzeug auf ebenem Untergrund parken; den Motor abstellen und die Startvorrichtung auf STOP stellen.
  • Die Tankklappe (1) Abb. 127 öffnen und den Deckel (2) (hellblaue Farbe) vom Einfüllstutzen für AdBlue abdrehen und entfernen und wieder in die entsprechende Aufnahme (3) einsetzen.

Fiat Tipo. Vorbedingungen

Befüllen mit Zapfpistole

Das Befüllen ist an jeder beliebigen AdBlue-Zapfsäule möglich.

Vorgehensweise:

  • Die AdBlue-Zapfpistole in den Einfüllstutzen einführen, mit dem Befüllen beginnen und nach dem ersten Klick die Befüllung beenden (der Klick weist drauf hin, dass der AdBlue-Tank voll ist). Nicht weiter mit dem Befüllen fortfahren, um ein Überlaufen des AdBlue zu vermeiden.
  • Die Zapfpistole entnehmen.

Befüllen mit Behältern

Vorgehensweise:

  • Das Verfallsdatum kontrollieren.
  • Die Verwendungstipps auf dem Etikett lesen, bevor der Inhalt des Behälters in den AdBlue -Tank gegossen wird.
  • Bei der Befüllung mit abschraubbaren Systemen (z. B. Tanks) ist nach dem Anzeigen der Nachricht auf dem Display der Instrumententafel (siehe Abschnitt "Warnleuchten und Meldungen" im Kapitel "Kenntnis der Instrumententafel") der AdBlue-Tank mit der maximalen Flüssigkeitsmenge von 6 Liter zu befüllen;
  • Wenn Behälter auf den Einfüllstutzen geschraubt werden können, dann ist der Tank voll, wenn der AdBlue- Füllstand sich nicht mehr absenkt.

    Versuchen Sie nicht, weiter aufzufüllen.

Arbeitsgänge nach dem Befüllen

Vorgehensweise:

  • Den Deckel (2) Abb. 127 auf dem AdBlue-Einfüllstutzen wieder anbringen und im Uhrzeigersinn vollständig einschrauben;
  • Die Startvorrichtung auf MAR drehen, ohne den Motor zu starten.
  • Warten, bis die Kontrollleuchte auf der Instrumententafel ausgeht, bevor das Fahrzeug bewegt wird.

    Die Kontrollleuchte kann von einigen Sekunden bis etwa einer halben Minute leuchten. Wird der Motor vorher angelassen und losgefahren, bleibt die Kontrollleuchte längere Zeit eingeschaltet, was allerdings keine Auswirkungen auf die Funktionstüchtigkeit des Motors hat.

  • Erfolgt das Befüllen bei leerem AdBlue-Tank, siehe Abschnitt "Befüllen" im Kapitel "Technische Daten", muss 2 Minuten gewartet werden, bevor der Motor gestartet wird.

HINWEIS Wird AdBlue neben den Einfüllstutzen gegossen, das Umfeld reinigen und dann mit der Befüllung fortfahren. Wenn die Flüssigkeit kristallisiert ist, entfernen Sie sie mit einem Schwamm und warmem Wasser.

ACHTUNG

  • DIE MAXIMALEN FÜLLSTANDSANZEIGE NICHT ÜBERSCHREITEN: Der Tank kann beschädigt werden. Harnstoff gefriert unter -11 ºC. Obwohl das System für eine Funktion unter dem Gefrierpunkt von Harnstoff ausgelegt ist, sollte die maximale Füllmenge des Tanks nicht überschritten werden, da das Gefrieren des Harnstoff Schäden am System zur Folge haben kann. Bitte die Anweisungen im Abschnitt "Nachfüllen Zusatzstoff für Dieselemissionen AdBlue (HARNSTOFF)" in diesem Kapitel befolgen.
  • Wenn Harnstoff auf lackierte Oberflächen oder Aluminiumflächen gegossen wird, diese sofort mit Wasser reinigen und die auf den Boden verschüttete Flüssigkeit mit einem absorbierenden Material aufnehmen.
  • Nicht versuchen, den Motor zu starten, wenn Harnstoff versehentlich in den Diesel-Tank eingefüllt wurde. Dies könnte schwere Motorschäden zur Folge haben. An das Fiat-Servicenetz wenden.
  • Fügen Sie AdBlue keine Additive oder andere Flüssigkeiten hinzu, da dies das System beschädigen kann.
  • Bei auf eine Benutzung von Zusatzstoffen/Leitungswasser, die Befüllung mit Diesel oder die Nichteinhaltung der Vorschriften zurückzuführenden Schäden am Abgasreinigungssystem verfällt die Garantie.
  • Bei Verwendung von nicht passendem oder qualitativ schlechtem AdBlue können auf dem Display der Instrumententafel Meldungen angezeigt werden (siehe Abschnitt "Warnleuchten und Meldungen" im Kapitel "Kenntnis der Instrumententafel").
  • AdBlue niemals in einen anderen Behälter gießen: es würde seine Reinheitseigenschaften verlieren.
  • Sollte das AdBlue zur Neige gehen, siehe Abschnitt "Warnleuchten und Meldungen" im Kapitel "Kenntnis der Instrumententafel", um das Fahrzeug weiterhin normal zu nutzen.

Lagerung von AdBlue (HARNSTOFF)

AdBlue (HARNSTOFF) gilt als ein stabiles Produkt von langer Haltbarkeit.

Wird er bei einer Temperatur von UNTER 32 ºC gelagert, bleibt er mindestens ein Jahr haltbar.

Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Behälteretikett.

Lagerung von Kraftstoff - Dieselkraftstoff

Bei Lagerung großer Kraftstoffmengen ist eine sorgsame Instandhaltung unerlässlich. Der mit Wasser kontaminierte Kraftstoff begünstigt die Proliferation von "Mikroben".

Diese Mikroben führen zu einer Bildung von "Schlamm", der das Brennstofffiltersystem und die Leitungen verstopfen kann. Das Wasser aus dem Nachfülltank entfernen und den Filter der Leitungen regulär austauschen.

ANMERKUNG Wenn ein Dieselmotor den Kraftstoff verbraucht hat, wird Luft in die Versorgungsanlage abgelassen.

Tanken im Notzustand

Sollten der Kraftstoff im Fahrzeug versiegt oder der Versorgungskreis vollständig leer sein, muss für das Einfüllen des Kraftstoffes in den Tank folgendermaßen vorgegangen werden:

  • Den Kofferraum öffnen und das entsprechende Passstück (3) Abb. 128 aus dem Werkzeugbehälter entnehmen oder, je nach Version, aus dem Fix&Go-Behälter.
  • Die Klappe (1) Abb. 126 wie oben beschrieben öffnen.
  • Den Adapter wie in der Abbildung gezeigt in den Stutzen stecken und Tanken.

Fiat Tipo. Tanken im Notzustand

  • Nach dem Auftanken den Adapter entfernen und die Klappe wieder schließen.
  • Den Adapter im Kofferraum unterbringen.

Kraftstoffe - Identifikation der Kompatibilität der Fahrzeuge Grafisches Symbol zur Information der Verbraucher gemäß Spezifikation EN16942

Die nachfolgend dargestellten Symbole vereinfachen das Erkennen des korrekten, in Ihrem Fahrzeug zu verwendenden Kraftstofftyps.

Vor dem Tanken sind die Symbole in der Tankklappe (wo vorhanden) zu kontrollieren und mit dem Symbol auf der Zapfsäule zu vergleichen (wo vorhanden).

Symbole für Fahrzeuge mit Benzinversorgung

Fiat Tipo. Symbole für Fahrzeuge mit Benzinversorgung

E5: Bleifreies Benzin mit einem Sauerstoffgehalt bis 2,7 % (m/m) und mit maximal 5,0 % Ethanol (V/V) entsprechend der Spezifikation EN228

E10: Bleifreies Benzin mit einem Sauerstoffgehalt bis 3,7 % (m/m) und mit maximal 10,0 % Ethanol (V/V) entsprechend der Spezifikation EN228

Symbole für Fahrzeuge mit Dieselversorgung

Fiat Tipo. Symbole für Fahrzeuge mit Dieselversorgung

B7: Diesel mit bis zu 7 % (V/V) Dieselgehalt FAME (Fatty Acid Methyl Esters) gemäß der Spezifikation EN590

B10: Diesel mit bis zu 10 % (V/V) Dieselgehalt FAME (Fatty Acid Methyl Esters) gemäß der Spezifikation EN16734

ACHTUNG

  • Keine Gegenstände oder nicht vorgesehene Deckel am Stutzen anbringen. Der Einsatz von Gegenständen oder Deckeln, die nicht freigegeben sind, könnte im Tank einen Druckanstieg und auf diese Weise gefährliche Zustände erstellen.
  • Nähern Sie sich nie dem Tankstutzen mit offenen Flammen: Brandgefahr. Das Gesicht beim Tanken immer so weit wie möglich vom Tankstutzen entfernt halten, um keine schädlichen Dämpfe einzuatmen.
  • In der Nähe der Tanksäule nicht telefonieren: Brandgefahr.
  • Wird AdBlue über einen längeren Zeitraum im Tank auf mehr als 50º C erhitzt (z. B aufgrund direkter Sonneneinstrahlung), kann sich das AdBlue zersetzen und Ammoniakdämpfe produzieren.

    Ammoniakdämpfe haben einen beißenden Geruch: Wenn der Verschluss des AdBlue-Tanks abgeschraubt wird, darauf achten, keine möglicherweise aus dem Tank austretende Ammoniakdämpfe einzuatmen. In dieser Konzentration sind Ammoniakdämpfe jedoch nicht giftig oder gesundheitsschädlich.

  • Die unter Hochdruck stehende Versorgungsanlage nicht bei eingeschaltetem Motor öffnen. Der Motorbetrieb setzt den Kraftstoff unter Hochdruck. Ein Strahl unter Hochdruck stehenden Kraftstoffs kann schwere Verletzungen oder den Tod zur Folge haben.

VORSICHT

  • Nur PKW-Dieselkraftstoff verwenden, der der europäischen Norm EN590 entspricht. Die Verwendung von anderen Produkten oder Gemischen kann den Motor auf irreparable Weise schädigen und führt zum Verfall des Garantieanspruchs bei entstandenen Schäden. Bei einem versehentlichen Betanken mit anderen Kraftstoffarten den Motor nicht starten und den Tank entleeren. Sollte der Motor auch nur über eine sehr kurze Zeit betrieben worden sein, ist es unerlässlich, außer dem Tank auch die gesamte Zufuhrleitung zu entleeren.

Zusatzstoff für dieselemissionen AdBlue (Harnstoff)

Das Fahrzeug verfügt über ein Harnstoff-Einspritzsystem und einen Katalysator mit selektiver Reduktion zur Erfüllung der Abgasnormen.

Diese beiden Systeme ermöglichen die Erfüllung der Anforderungen für die Dieselemissionen und verbessern Verbrauchswerte, Fahrbarkeit, Drehmoment und Leistung. Bezüglich der Meldungen und Systemhinweise, siehe Abschnitt "Kontrollleuchten und Meldungen" im Kapitel "Kenntnis der Instrumententafel".

AdBlue (HARNSTOFF) gilt als ein stabiles Produkt von langer Haltbarkeit.

Wird er bei einer Temperatur von UNTER 32 ºC gelagert, bleibt er mindestens ein Jahr haltbar.

Für weitere Informationen über die Art der Flüssigkeit AdBlue siehe Abschnitt "Flüssigkeiten und Schmiermittel" im Kapitel "Technische Daten".

Das Fahrzeug ist mit einem automatischen Erwärmungssystem für das AdBlue ausgestattet, das nach dem Start des Motors dafür sorgt, dass das System bei Temperaturen unter -11 ºC einwandfrei funktioniert.

ACHTUNG Die Flüssigkeit AdBlue gefriert bei einer Temperatur unter -11 ºC.

Im notfall

Lane control-system (warnung bei fahrspurüberschreitung)

MEHR SEHEN:

Lexus CT. Verwenden des Audiosystems (Lexus-Display-Audiosystem)

Auswahl der Audioquelle In diesem Abschnitt wird das Umschalten zwischen den Audioquellen, z. B. zwischen Radio und CD, erklärt. Umschalten der Audioquelle 1. Drücken Sie die Taste "AUDIO", um den Bildschirm "Quelle" aufzurufen. Wenn der Bildschirm "Quelle" nicht angezeigt wird, drücken Sie die Taste erneut.

Ford Focus. Kugelkopfarm-Mechanismus entriegeln

Nehmen Sie die Schutzkappe (1) ab. Stecken Sie den Schlüssel ein und drehen Sie ihn zum Entriegeln im Uhrzeigersinn (2). Den Kugelkopfarm festhalten. Ziehen Sie das Handrad heraus und drehen Sie es im Uhrzeigersinn, bis ein Klickgeräusch zu hören ist (3).

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com