Fiat Tipo  >  Fiat Tipo Betriebsanleitung  >  Anlassen und fahren  >  Park assist system

Fiat Tipo > Park assist system

(wo vorhanden)

SENSOREN

Version mit 3 Sensoren

Die Parksensoren befinden sich in der hinteren Stoßstange Abb. 115 des Fahrzeugs und haben die Aufgabe, das Vorhandensein von Hindernissen hinter dem Fahrzeug zu erfassen.

Die Sensoren machen den Fahrer je nach Version durch ein intermittierendes akustisches Signal und auch durch Displaymeldungen an der Instrumententafel auf die Hindernisse aufmerksam.

Fiat Tipo. Version mit 3 Sensoren

Version mit 7 Sensoren

Die Parksensoren befinden sich in der vorderen Abb. 116 und hinteren Abb. 115 Stoßstange des Fahrzeugs und haben die Aufgabe, das Vorhandensein von Hindernissen vor und hinter dem Fahrzeug zu erfassen.

Fiat Tipo. Version mit 7 Sensoren

Die Sensoren warnen den Fahrer über einen akustischen Signalton und, wo vorgesehen, auch über Displayanzeigen an der Instrumententafel.

Ein-/Ausschalten

Die Parksensoren werden nur bei niedrigen Geschwindigkeiten aktiviert.

Die Sensoren werden deaktiviert, wenn das Fahrzeug im Leerlauf steht.

Zur Deaktivierung des Systems die Taste Abb. 117 betätigen.

Der Zustandsübergang des Systems von ein- auf ausgeschaltet und umgekehrt erfolgt immer mit einer Anzeige einer entsprechenden Meldung am Display der Instrumententafel.

Fiat Tipo. Ein-/Ausschalten

Aktivierung (Version mit 3 Sensoren)

Die Sensoren werden beim Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch aktiviert. Die Frequenz des akustischen Signals erhöht sich bei Verringerung des Abstandes zum Hindernis hinter dem Fahrzeug.

Aktivierung (Version mit 7 Sensoren)

Die vorderen Parksensoren werden in den folgenden Fällen automatisch aktiviert:

  • wenn ein Vorwärtsgang eingelegt wird;
    oder
  • wenn der RG eingelegt wird;
    oder
  • wenn sich der Schalthebel in Neutralstellung befindet und das Fahrzeug in Bewegung ist. Bei einer Bewegung (vorwärts oder rückwärts) bleibt das System aktiv.

Die hinteren Parksensoren werden in den folgenden Fällen automatisch aktiviert:

  • wenn der RG eingelegt wird;
    oder
  • wenn sich der Schalthebel in Neutralstellung befindet und das Fahrzeug rückwärts fährt.

Akustisches Signal

Wird der Rückwärtsgang eingelegt und ein Hindernis befindet sich hinter dem Fahrzeug, ertönt ein akustisches Signal, das sich bei Veränderung des Abstandes zwischen Hindernis und Stoßstange verändert.

Bei Versionen mit 7 Sensoren: Bei Vorhandensein eines vorderen Hindernisses wird, wenn das Fahrzeug nicht im Leerlauf steht, ein akustisches Signal aktiviert, wenn der Abstand vom Hindernis zum Stoßfänger variiert.

Die Frequenz des akustischen Signals:

  • Steigert sich, wenn sich der Abstand zwischen Fahrzeug und Hindernis verkleinert.
  • Wird kontinuierlich, wenn der Abstand des Hindernisses vom Fahrzeug unter etwa 30 cm liegt.
  • Bleibt konstant, wenn der Abstand zwischen Fahrzeug und Hindernis unverändert bleibt. Außerdem wird das Signal nach 3 Sekunden unterbrochen, wenn diese Situation durch die seitlichen Sensoren festgestellt wird, um überflüssige Signale im Falle von Parkmanövern entlang von Wänden zu verhindern.
  • Mit zunehmendem Abstand zum Hindernis hört der Ton sofort auf.

    Wenn das System ein akustisches Signal abgibt, wird die Lautstärke des Uconnect-Systems (wo vorhanden), automatisch verringert.

  • endet nach 3 Sekunden, wenn der Abstand zwischen dem Fahrzeug und dem Hindernis mehr als 30 cm beträgt und das Fahrzeug mit einem eingelegten Gang stillsteht (bei Versionen mit 7 Sensoren).
  • endet nach 3 Sekunden, wenn der Abstand zwischen dem Fahrzeug und dem Hindernis mehr als 30 Zentimeter beträgt und das Fahrzeug mit eingelegtem Rückwärtsgang stillsteht (bei Versionen mit 3 Sensoren).

Erfassungsabstände

Wenn die Sensoren mehrere Hindernisse erfassen, wird nur das Nächstgelegene berücksichtigt.

Displayanzeigen auf konfigurierbarem Multifunktionsdisplay

Die Meldungen zum Park Assist System werden nur auf dem konfigurierbaren Multifunktionsdisplay dargestellt. Dies geschieht nur dann, wenn im Menü der Einstellungen, die Option "Akustisches Signal und Display" im Menü der "Einstellungen" des Uconnect-Systems (wo vorhanden) angewählt wurde (weitere Informationen sind dem entsprechenden Kapitel zu entnehmen).

Das System warnt durch das Einblenden eines einzelnen Bogens in einem der möglichen Bereiche vor einem Hindernis, je nach Entfernung des Hindernisses und des Abstands zum Fahrzeug. Wenn der Abstand zum Hindernis abnimmt, wird auf dem Display ein einzelner Bogen angezeigt, zuerst fest und dann blinkend zusammen mit einem Warnton, der zuerst in Intervallen und mit dem Näherkommen als Dauerton ertönt.

FEHLERMELDUNG

Eventuelle Betriebsstörungen der Parksensoren werden beim Einlegen des Rückwärtsganges durch das Aufleuchten des Symbols auf der Instrumententafel und der Meldung auf dem Multifunktionsdisplay, wo vorgesehen (siehe Abschnitt "Kontrollleuchten und Anzeigen" im Kapitel "Kenntnis der Instrumententafel") angezeigt.

Bei der Version mit 7 Sensoren werden eventuelle Fehler in den Einparksensoren durch die LEDBeleuchtung des Einparkhilfeschalters angezeigt. Die LED leuchtet, auch wenn das System ausgeschaltet ist.

BETRIEB MIT ANHÄNGER

Der Sensorbetrieb wird beim Einstecken des Steckers am Anhängerkabel in die elektrische Verbindung der Anhängerkupplung des Fahrzeugs automatisch deaktiviert.

Die Sensoren werden beim Herausziehen des elektrischen Anschlusses des Anhängers automatisch wieder aktiviert.

ALLGEMEINE HINWEISE

Beim Einparken muss man immer auf Hindernisse achten, die sich oberoder unterhalb der Sensoren befinden.

Gegenstände in nächster Nähe zum Heck des Fahrzeugs können unter Umständen vom System nicht erkannt werden und daher das Fahrzeug beschädigen oder selbst beschädigt werden.

Nachstehend einige Bedingungen, welche die Leistungen des Parkhilfesystems beeinträchtigen können:

  • Eine geringere Empfindlichkeit der Sensoren und eine Reduzierung der Leistung der Einparkhilfe können auf folgenden Verunreinigungen der Sensoroberflächen beruhen: Eis, Schnee, Schlamm, Überlackierungen usw.
  • Der Sensor ermittelt einen nicht existierenden Gegenstand ("Echostörung"), was durch Störungen mechanischen Ursprungs, wie z.B. Waschen des Fahrzeugs, Regen (extremer Wind), Hagel auftreten kann;
  • Die von den Sensoren gesendeten Meldungen können auch verändert werden, wenn sich Systeme in der Nähe befinden, die Signale im Ultraschallbereich erzeugen (z. B. Druckluftbremsen von Lastwagen oder Presslufthämmer).
  • Die Leistungen des Parksystems können auch von der Position der Sensoren beeinträchtigt werden, wenn zum Beispiel die Lage verändert wird (z.B. wegen Abnutzung der Stoßdämpfer, Aufhängungen), oder nach dem Reifenwechsel, durch zu starke Beladung des Fahrzeugs, durch spezielle Radlagen, welche das Fahrzeug senken.
  • Ein einwandfreies Zusammenspiel des Systems mit Anhängekupplungen, die nicht zum Fiat-Netzwerk gehören, ist nicht gewährleistet.
  • Aufkleber auf den Sensoren. Das Befestigen von Aufklebern an den Sensoren ist absolut zu vermeiden.
  • die Anhängevorrichtung ohne Anhänger verhindert die korrekte Arbeitsweise der Parksensoren. Wird eine permanente Anhängerkupplung installiert, ist der Einsatz der Parksensoren nicht mehr möglich. Wurde eine abnehmbare Anhängerkupplung montiert, wird empfohlen, sie jedes Mal vom Querträger abzunehmen, wenn kein Anhänger angehängt ist, um das Auslösen der Sensoren zu vermeiden.

ACHTUNG

  • Die Verantwortlichkeit für das Parken und andere potenziell gefährliche Manöver liegt in jedem Fall und immer beim Fahrer. Bei diesen Manövern immer sicherstellen, dass sich weder Personen (insbesondere Kinder) noch Tiere im Fahrbereich aufhalten. Die Parksensoren dienen dem Fahrer als Hilfe, der deshalb jedoch nicht die Aufmerksamkeit bei möglicherweise gefährlichen Manövern vermindern darf, auch wenn diese mit niedriger Geschwindigkeit erfolgen.

VORSICHT

  • Für eine ordnungsgemäße Funktion des Systems müssen die Sensoren immer frei von Verschmutzungen, Schnee oder Eis drin. Während des Reinigungsvorgangs muss das Verkratzen oder die Beschädigung der Sensoren sorgfältig vermieden werden. Die Sensoren müssen immer mit sauberem Wasser und eventuell Autoreinigungsmittel gewaschen werden.

    In Waschanlagen mit Dampfstrahl- oder Hochdruckreiniger die Sensoren rasch säubern. Die Düse in 10 cm Entfernung halten. Hochdruckwasserstrahlen können die Sensoren beschädigen.

  • Für eventuelle Eingriffe an der Stoßstange im Bereich der Sensoren wenden Sie sich ausschließlich an das Fiat-Servicenetz. Falsch ausgeführte Eingriffe an der Stoßstange können die Funktion der Parksensoren beeinträchtigen.
  • Wenden Sie sich für eine Neulackierung der Stoßstangen oder eventuelle Lackausbesserungen im Bereich der Sensoren ausschließlich an eine Werkstatt des Fiat Servicenetzes.

    Falsch ausgeführte Lackierungen können die Funktion der Parksensoren beeinträchtigen.

Lane control-system (warnung bei fahrspurüberschreitung)

Adaptive cruise control (ACC)

MEHR SEHEN:

Lexus CT. Fahrhinweise

Hinweise zum Fahren eines Hybridfahrzeugs Beachten Sie für eine wirtschaftliche und umweltbewusste Fahrweise die folgenden Punkte: Verwendung des Eco-Fahrmodus Im Eco-Fahrmodus kann das der Gaspedalbetätigung entsprechende Drehmoment sanfter erzeugt werden als unter normalen Bedingungen.

Ford Focus. Systeminteraktion und Feedback

Das System gibt abhängig von der Situation und dem gewählten Niveau der Interaktion (Einstellungen des Spracherkennungssystems) ein Feedback also Rückmeldungen durch Töne, Aufforderungen, Fragen und gesprochene Bestätigungen.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com