Lexus CT  >  Lexus CT 200h Betriebsanleitung  >  Wenn Störungen auftreten  >  Vorgehen im Notfall  >  Wenn die 12-V-Batterie entladen ist

Lexus CT > Wenn die 12-V-Batterie entladen ist

Bei entladender 12-V-Batterie können Sie wie folgt vorgehen, um das Hybridsystem zu starten.

Sie können sich auch mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt in Verbindung setzen.

Wenn Sie über einen Satz Starthilfekabel (Überbrückungskabel) und ein zweites Fahrzeug mit einer 12-V-Batterie verfügen, können Sie Ihr Fahrzeug mittels Starthilfe starten. Befolgen Sie dazu die folgenden Schritte.

1. Stellen Sie sicher, dass Sie den elektronischen Schlüssel bei sich tragen.

Beim Anklemmen der Starthilfekabel (Überbrückungskabel) kann je es nach Situation zum Auslösen des Alarms und Verriegeln der Türen kommen.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

2. Öffnen Sie die Motorhaube und die Abdeckung des Sicherungskastens.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

3. Öffnen Sie die Abdeckung des speziellen Starthilfeanschlusses.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

4. Schließen Sie die Starthilfekabel wie nachfolgend beschrieben an:

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

  1. Schließen Sie eine Klemme des Plus-Starthilfekabels an den speziellen Starthilfeanschluss Ihres Fahrzeugs an.
  2. Schließen Sie die andere Klemme des Pluskabels an den Pluspol (+) der Batterie des zweiten Fahrzeugs an.
  3. Schließen Sie eine Klemme des Minuskabels an den Minuspol (-) der Batterie des zweiten Fahrzeugs an.
  4. Schließen Sie die andere Klemme des Minuskabels an einen festen, unbeweglichen, unlackierten, metallischen Punkt an, der sich nicht in der Nähe des speziellen Starthilfeanschlusses oder beweglicher Teile befindet (siehe Abbildung).

5. Starten Sie den Motor des zweiten Fahrzeugs. Erhöhen Sie die Motordrehzahl leicht und behalten Sie sie zum Aufladen der 12-V-Batterie Ihres Fahrzeugs etwa 5 Minuten lang bei.

6. Öffnen und schließen Sie eine Tür Ihres Fahrzeugs bei ausgeschaltetem Start- Schalter.

7. Behalten Sie die Motordrehzahl des zweiten Fahrzeugs bei und starten Sie das Hybridsystem Ihres Fahrzeugs, indem Sie den Start-Schalter in den Modus ON schalten.

8. Stellen Sie sicher, dass die "READY"-Kontrollleuchte aufleuchtet. Falls die Kontrollleuchte nicht aufleuchtet, wenden Sie sich an einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder an eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

9. Wenn das Hybridsystem läuft, entfernen Sie die Starthilfekabel in exakt der umgekehrten Reihenfolge, in der sie angeschlossen wurden.

10. Schließen Sie die Abdeckung des speziellen Starthilfeanschlusses und bringen Sie die Abdeckung des Sicherungskastens wieder in ihrer ursprünglichen Position an.

Wenn das Hybridsystem gestartet werden konnte, lassen Sie Ihr Fahrzeug so bald wie möglich von einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

■ Starten des Hybridsystems bei entladener 12-V-Batterie

Das Hybridsystem kann nicht durch Anschieben gestartet werden.

■ So verhindern Sie ein Entladen der 12-V-Batterie

  • Schalten Sie Scheinwerfer und Audiosystem aus, wenn das Hybridsystem abgestellt ist.
  • Schalten Sie alle unnötigen elektrischen Verbraucher aus, wenn das Fahrzeug längere Zeit mit geringer Geschwindigkeit fährt, z. B. bei starkem Verkehrsaufkommen.

■ Bei ausgebauter oder entladener 12-V-Batterie

  • Das Hybridsystem kann möglicherweise nicht gestartet werden.
  • Wenn sich die 12-V-Batterie entlädt, während die Fahrstufe "P" gewählt ist, ist es eventuell nicht möglich, die Fahrstufe zu ändern. In diesem Fall kann das Fahrzeug nur mit abgehobenen Vorderrädern abgeschleppt werden, da die Vorderräder blockiert sind.
  • Wenn die 12-V-Batterie wieder angeschlossen wird, starten Sie das Hybridsystem und stellen Sie anhand der Fahrstufenanzeige sicher, dass in jede Fahrstufe geschaltet werden kann.

■ Laden der 12-V-Batterie

Die in der 12-V-Batterie gespeicherte Energie entlädt sich aufgrund natürlicher Entladung und der Belastung durch bestimmte elektrische Anwendungen allmählich, auch wenn das Fahrzeug nicht genutzt wird. Wenn das Fahrzeug längere Zeit steht, kann sich die 12-V-Batterie entladen und das Hybridsystem kann dann möglicherweise nicht gestartet werden. (Während des Betriebs des Hybridsystems lädt sich die 12-V-Batterie automatisch wieder auf.)

WARNUNG

■ Vermeiden von Batteriebrand oder Explodieren der 12-V-Batterie

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßregeln, um ein versehentliches Entzünden des eventuell von der 12-V-Batterie abgegebenen brennbaren Gases zu verhindern:

  • Stellen Sie sicher, dass beide Starthilfekabel an die richtigen Anschlussklemmen angeklemmt werden und nicht versehentlich in Kontakt mit anderen Anschlussklemmen kommen.
  • Stellen Sie sicher, dass das andere Ende des Starthilfekabels, das an den Pluspol (+) angeklemmt wird, nicht in Kontakt mit anderen Teilen oder Metallflächen (Halterungen, unlackiertes Metall usw.) in dem Bereich kommt.
  • Verhindern Sie, dass die Klemmen "+" und "-" der Starthilfekabel miteinander in Kontakt kommen.
  • Rauchen Sie nicht in der Nähe der 12-V-Batterie, verwenden Sie keine Streichhölzer oder Feuerzeuge und vermeiden Sie offene Flammen.

■ Vorsichtsmaßregeln im Umgang mit der 12-V-Batterie

Die 12-V-Batterie enthält giftige und korrodierend-ätzende Batteriesäure. Zudem enthalten Zubehörteile der Batterie Blei und Bleiverbindungen. Beachten Sie bei der Handhabung der 12-V-Batterie folgende Vorsichtsmaßregeln:

  • Tragen Sie bei Arbeiten mit der 12-V-Batterie immer eine Schutzbrille und verhindern Sie, dass Batterieflüssigkeit (Säure) in Kontakt mit Ihrer Haut, Ihrer Kleidung oder der Fahrzeugkarosserie kommt.
  • Beugen Sie sich nicht über die 12-V-Batterie.
  • Sollte Batterieflüssigkeit auf Ihre Haut oder in Ihre Augen gelangen, waschen Sie die betroffenen Bereiche sofort mit Wasser ab und suchen Sie einen Arzt auf.

    Legen Sie einen nassen Schwamm oder Lappen auf den betroffenen Bereich, bis ärztliche Hilfe verfügbar ist.

  • Waschen Sie sich immer die Hände, nachdem Sie mit der Halterung der 12-V-Batterie, den Anschlussklemmen und anderen Teilen der Batterie in Berührung gekommen sind.
  • Halten Sie Kinder von der 12-V-Batterie fern.

■ Nach dem Aufladen der 12-V-Batterie

Lassen Sie die 12-V-Batterie so bald wie möglich von einem Lexus-Vertragshändler bzw.

einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

Die fortgesetzte Verwendung einer überalterten 12-V-Batterie kann dazu führen, dass übel riechende Gase aus der 12-V-Batterie austreten, die für die Fahrzeuginsassen gesundheitsschädlich sein können.

HINWEIS

■ Handhabung von Starthilfekabeln

Achten Sie darauf, dass sich die Starthilfekabel beim Anklemmen nicht in den Kühlerlüftern oder Riemen verheddern.

■ Vermeiden von Schäden am Fahrzeug

Der spezielle Starthilfeanschluss ist dafür vorgesehen, im Notfall die 12-V-Batterie mithilfe der Batterie eines anderen Fahrzeugs zu laden. Der Anschluss kann nicht als Starthilfe für ein anderes Fahrzeug verwendet werden.

Wenn der Motor zu heiß wird

Folgendes kann auf eine Überhitzung hindeuten.

  • Die Kühlmitteltemperatur-Warnleuchte leuchtet auf oder blinkt, oder ein Leistungsverlust des Hybridsystems ist spürbar. (Die Geschwindigkeit lässt sich z. B. nicht erhöhen.)
  • Die Warnmeldung für Überhitzung wird auf dem Multi-Informationsdisplay angezeigt.
  • Dampf quillt unter der Motorhaube hervor.

Korrekturmaßnahmen

■ Wenn die Kühlmitteltemperatur-Warnleuchte aufleuchtet oder blinkt

1. Halten Sie das Fahrzeug an einem sicheren Ort an und schalten Sie die Klimaanlage und anschließend das Hybridsystem aus.

2. Wenn Sie Dampf sehen: Nachdem sich der Dampf verflüchtigt hat, heben Sie vorsichtig die Motorhaube an.

Wenn Sie keinen Dampf sehen: Heben Sie vorsichtig die Motorhaube an.

3. Nachdem das Hybridsystem hinreichend abgekühlt ist, kontrollieren Sie die Schläuche und den Wärmetauscher des Kühlers (den Kühler) auf Undichtigkeiten.

  1. Kühler
  2. Kühlerlüfter

Tritt eine große Menge Kühlmittel aus, kontaktieren Sie sofort einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

4. Der Kühlmittelstand muss sich zwischen den Markierungen "FULL" und "LOW" des Behälters befinden.

  1. Behälter
  2. "FULL"-Markierung
  3. "LOW"-Markierung

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

5. Füllen Sie bei Bedarf Kühlmittel nach.

Im Notfall kann Wasser verwendet werden, wenn kein Kühlmittel zur Verfügung steht.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

6. Starten Sie das Hybridsystem und schalten Sie die Klimaanlage ein, um zu überprüfen, ob die Kühlerlüfter funktionieren, und um zu sehen, ob Kühlmittel aus dem Kühler oder den Schläuchen austritt.

Die Lüfter drehen sich, wenn die Klimaanlage sofort nach einem Kaltstart eingeschaltet wird. Kontrollieren Sie, ob die Lüfter funktionieren, indem Sie überprüfen, ob ein Betriebsgeräusch zu hören ist und ob ein Luftstrom spürbar ist. Wenn sich dies als schwierig herausstellt, schalten Sie die Klimaanlage wiederholt ein und wieder aus.

(Die Lüfter funktionieren bei Frost möglicherweise nicht.)

7. Wenn die Lüfter nicht laufen: Schalten Sie das Hybridsystem sofort aus und setzen Sie sich mit einem Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt in Verbindung.

Wenn die Lüfter laufen: Lassen Sie das Fahrzeug beim nächstgelegenen Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

■ Wenn die Warnmeldung für Überhitzung auf dem Multi-Informationsdisplay angezeigt wird

1. Halten Sie das Fahrzeug an einem sicheren Ort an.

2. Schalten Sie das Hybridsystem aus und heben Sie vorsichtig die Motorhaube an.

3. Nachdem das Hybridsystem abgekühlt ist, kontrollieren Sie die Schläuche und den Wärmetauscher des Kühlers (den Kühler) auf Undichtigkeiten.

  1. Kühler
  2. Kühlerlüfter

Tritt eine große Menge Kühlmittel aus, kontaktieren Sie sofort einen Lexus-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

4. Der Kühlmittelstand muss sich zwischen den Markierungen "FULL" und "LOW" des Behälters befinden.

  1. Behälter
  2. "FULL"-Markierung
  3. "LOW"-Markierung

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

5. Füllen Sie bei Bedarf Kühlmittel nach.

Im Notfall kann Wasser verwendet werden, wenn kein Kühlmittel zur Verfügung steht.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

6. Starten Sie das Hybridsystem und blicken Sie auf das Multi-Informationsdisplay.

Wenn die Meldung weiterhin angezeigt wird: Schalten Sie das Hybridsystem aus und setzen Sie sich mit einem Lexus- Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt in Verbindung.

Wenn die Meldung nicht mehr angezeigt wird: Lassen Sie das Fahrzeug beim nächstgelegenen Lexus-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt überprüfen.

WARNUNG

■ Bei Überprüfungen unter der Motorhaube

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßregeln.

Anderenfalls kann es zu schweren Verletzungen, z. B. Verbrennungen, kommen.

  • Falls Dampf unter der Motorhaube hervorquillt, öffnen Sie die Motorhaube erst, wenn sich der Dampf verflüchtigt hat. Der Motorraum kann sehr heiß sein.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kontrollleuchte des Start-Schalters und die "READY"-Kontrollleuchte nicht mehr leuchten, nachdem das Hybridsystem ausgeschaltet wurde.

    Wenn das Hybridsystem in Betrieb ist, kann der Ottomotor automatisch anspringen oder der Kühlerlüfter kann plötzlich einsetzen, selbst wenn der Ottomotor nicht läuft. Berühren Sie niemals rotierende Teile, wie beispielsweise den Lüfter, und halten Sie sich fern von diesen; anderenfalls können Sie sich die Finger einklemmen oder Kleidungsstücke (insbesondere Krawatten, Tücher oder Schals) können sich in den Teilen verfangen und schwere Verletzungen wären die Folge.

  • Lösen Sie niemals die Verschlusskappe des Kühlmittelbehälters, wenn das Hybridsystem und der Kühler heiß sind.

    Heißer Dampf oder Kühlmittel könnte heraussprühen.

HINWEIS

■ Nachfüllen von Motor-/Leistungssteuereinheit-Kühlmittel

Füllen Sie Kühlmittel langsam nach, nachdem das Hybridsystem ausreichend abgekühlt ist.

Durch zu schnelles Einfüllen von kaltem Kühlmittel in ein heißes Hybridsystem kann es zu Schäden am Hybridsystem kommen.

■ So vermeiden Sie Beschädigungen des Kühlsystems

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßregeln:

  • Vermeiden Sie eine Verunreinigung des Kühlmittels mit Fremdkörpern (Sand, Staub usw.).
  • Verwenden Sie keine Kühlmittelzusätze.

Wenn das Fahrzeug stecken bleibt

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Räder durchdrehen oder das Fahrzeug in Schlamm, Schmutz oder Schnee stecken bleibt:

1. Betätigen Sie die Feststellbremse und wechseln Sie in Fahrstufe "P". Schalten Sie das Hybridsystem aus.

2. Entfernen Sie den Schlamm, Schnee oder Sand um das festgefahrene Rad herum.

3. Legen Sie Holz, Steine oder anderes Material unter die Räder, um für eine bessere Traktion zu sorgen.

4. Starten Sie das Hybridsystem erneut.

5. Wechseln Sie in Fahrstufe "D" oder "R", lösen Sie die Feststellbremse und treten Sie vorsichtig das Gaspedal, um das Fahrzeug freizufahren.

■ Bei Schwierigkeiten beim Freifahren des Fahrzeugs

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Räder durchdrehen oder das Fahrzeug in Schlamm, Schmutz oder Schnee stecken bleibt: Drücken Sie , um die Antriebsschlupfregelung (TRC) auszuschalten.

Lexus CT. Vorgehen im Notfall

WARNUNG

■ Beim Versuch, ein stecken gebliebenes Fahrzeug freizufahren

Wenn Sie ein Freifahren durch ruckweises Vor- und Zurücksetzen versuchen, stellen Sie sicher, dass Sie keine anderen Fahrzeuge, Gegenstände oder Personen in der Umgebung anfahren. Das Fahrzeug kann einen Satz nach vorn oder nach hinten machen, wenn es plötzlich freikommt. Seien Sie äußerst vorsichtig.

■ Ändern der Fahrstufe

Ändern Sie die Fahrstufe auf keinen Fall bei gedrücktem Gaspedal.

Ein Wechsel der Fahrstufe in eine andere Stellung als "P" oder "N" kann ein plötzliches Beschleunigen des Fahrzeugs bewirken, was einen Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen zur Folge haben kann.

HINWEIS

■ So vermeiden Sie Schäden am Hybridgetriebe und anderen Bauteilen

  • Lassen Sie nach Möglichkeit die Räder nicht durchdrehen und treten Sie das Gaspedal nicht stärker als nötig.
  • Wenn das Fahrzeug trotz Durchführung dieser Schritte weiterhin stecken bleibt, muss es möglicherweise freigeschleppt werden.

Technische Daten des Fahrzeugs

Wenn Sie eine Reifenpanne haben (Fahrzeuge ohne Reserverad)

MEHR SEHEN:

Ford Focus. Reifenluftdruck prüfen.

Nach ca. drei Kilometern (zwei Meilen) anhalten. Fülldruck des beschädigten Reifens prüfen und ggf. korrigieren. Bauen Sie den Kit an und lesen Sie den Reifendruck von Manometer F ab. Liegt der Reifenfülldruck des befüllten Reifens bei 1,3 bar (19 psi) oder höher, muss der Reifenfülldruck auf den vorgegebenen Wert korrigiert werden.

Ford Focus. Reifenpflege

Damit die vorderen und hinteren Reifen des Fahrzeugs gleichmäßig abgenutzt werden und länger halten, wird empfohlen, die Reifen in regelmäßigen Abständen von 5000 bis 10000 km (3000 und 6000 Meilen) zwischen vorn und hinten zu wechseln.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2022 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com