Toyota Auris  >  Toyota Auris Betriebsanleitung  >  Wartung und Pflege des Fahrzeugs  >  Wartung in Eigenregie  >  Motorraum

Toyota Auris > Motorraum

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

  1. Motorkühlmittel-Vorratsbehälter
  2. Motorölfüllstand-Peilstab
  3. Motoröl-Einfüllverschluss
  4. Kühlmittel-Vorratsbehälter des Leistungsreglers
  5. Sicherungskasten
  6. Kühlmittel-Kühler des Leistungsreglers
  7. Kühler
  8. Kondensator
  9. Elektrische Kühlgebläse
  10. Waschflüssigkeitstank

Motoröl

Prüfen Sie den Ölstand mit dem Peilstab, nachdem der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat und ausgeschaltet wurde.

■ Kontrolle des Motoröls

1. Parken Sie das Fahrzeug auf einem ebenen Untergrund. Warten Sie mindestens 5 Minuten, nachdem der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat und Sie das Hybridsystem ausgeschaltet haben, bis das Öl in die Ölwanne zurückgeflossen ist.

2. Halten Sie einen Lappen unter das Ende des Ölpeilstabs und ziehen Sie den Stab heraus.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

3. Wischen Sie den Peilstab sauber.

4. Führen Sie den Peilstab wieder ganz ein.

5. Halten Sie einen Lappen unter das Ende des Peilstabs, ziehen Sie den Stab heraus und prüfen Sie den Ölstand.

  1. Niedrig
  2. Normal
  3. Übermäßig

Die Form des Peilstabs kann je nach Fahrzeug- oder Motortyp variieren.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

6. Wischen Sie den Peilstab ab und führen Sie ihn wieder ganz ein.

■ Nachfüllen von Motoröl

Wenn der Ölstand unter oder in der Nähe der Markierung für einen niedrigen Ölstand liegt, füllen Sie Motoröl der gleichen Sorte wie das bereits eingefüllte nach.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

Überprüfen Sie die Ölsorte und bereiten Sie die benötigten Gegenstände vor dem Einfüllen des Öls vor.

Ölmenge (Niedrig Voll): 1,5 L

Gegenstände: Sauberer Trichter

1. Nehmen Sie den Öleinfüllverschluss ab, indem Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn drehen.

2. Füllen Sie das Motoröl langsam zu und prüfen Sie den Ölstand am Peilstab.

3. Befestigen Sie den Öleinfüllverschluss durch Drehen im Uhrzeigersinn.

■ Motorölverbrauch

Eine gewisse Menge Motoröl wird während der Fahrt verbraucht. In den folgenden Situationen wird der Ölverbrauch ansteigen und es muss eventuell zwischen den Ölwartungsintervallen Motoröl aufgefüllt werden.

  • Wenn der Motor neu ist, zum Beispiel direkt nach dem Kauf des Fahrzeugs oder nach dem Austausch des Motors
  • Wenn Öl minderer Qualität oder mit ungeeigneter Viskosität verwendet wird
  • Beim Fahren mit hohen Drehzahlen oder mit schwerer Last, beim Abschleppen oder beim Fahren mit häufigen Beschleunigungs- und Abbremsvorgängen
  • Wenn der Motor längere Zeit im Leerlauf läuft oder wenn häufig in dichtem Verkehr gefahren wird

WARNUNG

■ Gebrauchtes Motoröl

  • Gebrauchtes Motoröl enthält potenziell schädliche Stoffe, die zu Hauterkrankungen wie z. B. Entzündungen oder Hautkrebs führen können. Daher sollte längerer und wiederholter Kontakt vermieden werden. Waschen Sie Ihre Haut gründlich mit Seife und Wasser, um gebrauchtes Motoröl zu entfernen.
  • Entsorgen Sie Altöl und Filter sicher und vorschriftsmäßig. Entsorgen Sie Altöl und Filter nicht über den Hausmüll, in Abwasserkanälen oder in den Boden.

    Wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb, eine Tankstelle oder einen Autoteilehandel, wenn Sie Informationen zum Recycling oder zur Entsorgung benötigen.

  • Lassen Sie kein Altöl in der Reichweite von Kindern.

HINWEIS

■ Zur Vermeidung schwerer Motorschäden

Kontrollieren Sie regelmäßig den Ölstand.

■ Beim Motorölwechsel

  • Achten Sie darauf, dass kein Motoröl auf die Fahrzeugbauteile gelangt.
  • Vermeiden Sie ein Überfüllen, da dies zu Schäden am Motor führen kann.
  • Prüfen Sie bei jedem Nachfüllen den Ölstand am Peilstab.
  • Stellen Sie sicher, dass der Motoröl-Einfüllverschluss richtig verschlossen ist.

Kühlmittel

Der Kühlmittelstand ist ausreichend, wenn bei kaltem Hybridsystem das Kühlmittel zwischen den Markierungen "FULL" und "LOW" am Vorratsbehälter steht.

Motorkühlmittel-Vorratsbehälter

  1. Vorratsbehälterdeckel
  2. Markierung "FULL"
  3. Markierung "LOW"

Wenn der Füllstand auf oder unter der Markierung "LOW" liegt, füllen Sie Kühlmittel ein, bis die Markierung "FULL" erreicht ist.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

Kühlmittel-Vorratsbehälter des Leistungsreglers

  1. Vorratsbehälterdeckel
  2. Markierung "FULL"
  3. Markierung "LOW"

Wenn der Füllstand auf oder unter der Markierung "LOW" liegt, füllen Sie Kühlmittel ein, bis die Markierung "FULL" erreicht ist.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

■ Wahl des Kühlmittels

Verwenden Sie nur "Toyota Super Long Life Coolant" "Toyota-Super- Langzeitkühlmittel" oder ein ähnliches hochwertiges silikatfreies, aminfreies, nitratfreies und boratfreies Kühlmittel auf Ethylenglykolbasis mit hybridorganischer Langzeitsäuretechnologie.

"Toyota Super Long Life Coolant" "Toyota-Super-Langzeitkühlmittel" ist eine Mischung aus 50% Kühlmittel und 50% deionisiertem Wasser. (Mindesttemperatur: -35ºC) Weitere Einzelheiten zu Motorkühlmitteln erhalten Sie bei einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.

■ Wenn der Kühlmittelstand nach dem Auffüllen innerhalb kurzer Zeit wieder absinkt

Führen Sie eine Sichtprüfung von Kühler, Schläuchen, Kühlmittel-Vorratsbehälterdeckeln für Motor/Leistungsregler, Ablasshahn und Wasserpumpe durch.

Wenn Sie keine Undichtigkeit finden, kann die Kappe von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb überprüft und das Kühlsystem auf Undichtigkeiten untersucht werden.

WARNUNG

■ Wenn das Hybridsystem heiß ist

Entfernen Sie nicht die Verschlusskappen des Kühlmittel-Vorratsbehälters für Motor/ Leistungsregler.

Das Kühlsystem kann unter Druck stehen und heißes Kühlmittel versprühen, wenn die Kappe entfernt wird, was zu schweren Verletzungen, wie etwa Verbrühungen, führen kann.

HINWEIS

■ Wenn Kühlmittel nachgefüllt wird

Kühlmittel ist weder reines Wasser noch unverdünntes Frostschutzmittel. Zur Sicherstellung einer korrekten Schmierung, Kühlung und eines ausreichenden Korrosionsschutzes muss die richtige Mischung aus Wasser und Frostschutzmittel verwendet werden. Beachten Sie die Hinweise auf dem Etikett des Frostschutzmittels oder Kühlmittels.

■ Wenn Sie Kühlmittel verschütten

Spülen Sie den betroffenen Bereich mit Wasser ab, um Schäden an Fahrzeugteilen oder am Lack zu vermeiden.

Kühler und Kondensator

Kontrollieren Sie Kühler und Kondensator und beseitigen Sie vorhandene Fremdkörper.

Wenn eines der oben genannten Teile sehr stark verschmutzt ist oder Sie sich nicht sicher über den Zustand sind, lassen Sie Ihr Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb prüfen.

WARNUNG

■ Wenn das Hybridsystem heiß ist

Berühren Sie den Kühler oder den Kondensator nicht, da diese Teile möglicherweise heiß sind und schwere Verletzungen, wie z. B. Verbrennungen, verursachen können.

Waschflüssigkeit

Fahrzeuge ohne Scheinwerferreinigung

Wenn eine Waschanlage nicht funktioniert, ist möglicherweise der Waschflüssigkeitstank leer. Füllen Sie Waschflüssigkeit nach.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

Fahrzeuge mit Scheinwerferreinigung

Wenn der Füllstand der Flüssigkeit sehr niedrig ist, füllen Sie Waschflüssigkeit auf.

Heben Sie die Verschlusskappe an, während Sie mit dem Finger auf das Loch in der Mitte drücken, und prüfen Sie den Füllstand im Rohr.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

WARNUNG

■ Beim Nachfüllen von Waschflüssigkeit

Füllen Sie die Waschflüssigkeit nicht nach, wenn das Hybridsystem heiß oder in Betrieb ist, da die Waschflüssigkeit Alkohol enthält und entflammbar ist, wenn sie auf den Motor o. Ä. verschüttet wird.

HINWEIS

■ Verwenden Sie keine anderen Flüssigkeiten als Waschflüssigkeit

Verwenden Sie keine Seifenlauge oder Motorfrostschutzmittel anstelle der Waschflüssigkeit.

Dies kann zu Streifenbildung auf der Lackierung des Fahrzeugs führen.

■ Verdünnen der Waschflüssigkeit

Verdünnen Sie die Waschflüssigkeit nach Bedarf mit Wasser.

Richten Sie sich dabei nach den Gefriertemperaturen, die auf dem Etikett der Waschflüssigkeitsflasche angegeben sind.

12-Volt-Batterie

■ Lage

Die 12-Volt-Batterie befindet sich auf der rechten Seite des Gepäckraums.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

■ Vor Entfernen der Abdeckung der 12-Volt-Batterie

1. Fahrzeuge mit Bodenplatten: Entfernen Sie die mittleren Bodenplatten und das Ablagefach.

2. Entfernen Sie die Gepäckbodenabdeckung.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

■ Entfernen der Abdeckung der 12-Volt-Batterie

Entfernen Sie die Abdeckung der 12-Volt-Batterie.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

■ Außen

Vergewissern Sie sich, dass die Pole der 12-Volt-Batterie nicht korrodiert sind, dass keine Verbindungen oder Klemmen lose sind und dass keine Risse vorhanden sind.

  1. Anschlüsse
  2. Haltebügel

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

■ Abdeckung der 12-Volt-Batterie anbringen

Richten Sie die 3 Laschen aus und montieren Sie die Abdeckung der 12-Volt-Batterie.

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie

■ Warnsymbol

Die Bedeutungen der oben auf der 12-Volt-Batterie angebrachten Warnsymbole lauten wie folgt:

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie Nicht Rauchen, keine offenen Flammen, keine Funken

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie Augenschutz tragen

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie Von Kindern fernhalten

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie  Batteriesäure

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie   Bedienungsanweisungen beachten

Toyota Auris. Wartung in Eigenregie   Explosives Gas

■ Vor dem Aufladen

Beim Aufladen bildet die 12-Volt-Batterie brennbares und explosives Wasserstoffgas.

Deshalb vor dem Aufladen:

  • Trennen Sie das Massekabel ab, wenn die 12-Volt-Batterie im eingebauten Zustand aufgeladen wird.
  • Stellen Sie sicher, dass der Netzschalter des Ladegeräts beim Anschließen der Ladekabel an die 12-Volt-Batterie und beim späteren Abziehen der Ladekabel ausgeschaltet ist.

■ Nach dem Aufladen/erneuten Anschließen der 12-Volt-Batterie

  • Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- & Startsystem: Das Entriegeln der Türen mit der Einstiegsfunktion ist direkt nach dem Wiederanklemmen der 12-Volt-Batterie eventuell nicht möglich. Verwenden Sie in diesem Fall die Fernbedienung oder den mechanischen Schlüssel, um die Türen zu verriegeln/entriegeln.
  • Starten Sie das Hybridsystem mit der Starttaste im Modus ACCESSORY. Das Hybridsystem kann möglicherweise nicht gestartet werden, wenn die Starttaste ausgeschaltet ist. Vom zweiten Versuch an funktioniert das Hybridsystem jedoch normal.
  • Der Modus der Starttaste wird vom Fahrzeug aufgezeichnet. Wenn die 12-Volt-Batterie wieder angeklemmt wird, stellt das Fahrzeug die Starttaste wieder in denselben Modus wie vor dem Abklemmen der 12-Volt-Batterie. Stellen Sie sicher, dass Sie die Starttaste ausschalten, bevor Sie die 12-Volt-Batterie abklemmen. Gehen Sie beim Anschließen der 12-Volt-Batterie besonders vorsichtig vor, wenn Sie nicht wissen, in welchem Modus sich die Starttaste vor dem Entladen befand.
  • Wenn die 12-Volt-Batterie wieder angeschlossen ist, starten Sie das Hybridsystem, betätigen Sie das Bremspedal und überprüfen Sie, ob das Schalten in jede Schaltstellung möglich ist.

Wenn das System auch nach mehreren Versuchen nicht startet, wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder an einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.

WARNUNG

■ Chemikalien in der 12-Volt-Batterie

Die 12-Volt-Batterie enthält giftige und ätzende Schwefelsäure und kann brennbares und explosives Wasserstoffgas erzeugen. Befolgen Sie bei Arbeiten an oder in der Nähe der 12-Volt-Batterie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um die Gefahr tödlicher oder schwerer Verletzungen zu verringern:

  • Verursachen Sie keine Funkenbildung durch Berühren der 12-Volt-Batteriepole mit Werkzeugen.
  • Rauchen Sie nicht in der Nähe der 12-Volt-Batterie und zünden Sie auch kein Streichholz an.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Augen, Haut und Kleidung.
  • Inhalieren oder verschlucken Sie niemals Batteriesäure.
  • Tragen Sie bei Arbeiten in der Nähe der 12-Volt-Batterie immer eine Schutzbrille.
  • Lassen Sie Kinder nicht in die Nähe der 12-Volt-Batterie kommen.

■ Sicheres Laden der 12-Volt-Batterie

Laden Sie die 12-Volt-Batterie immer in einem offenen Bereich. Laden Sie die 12- Volt-Batterie nicht in einer Garage oder einem geschlossenen Raum ohne ausreichende Belüftung.

■ Aufladen der 12-Volt-Batterie

Laden Sie die Batterie nur langsam auf (5 A oder weniger). Die 12-Volt-Batterie kann explodieren, wenn sie schneller aufgeladen wird.

WARNUNG

■ Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Unfällen mit Batteriesäure

  • Wenn Batteriesäure in Ihre Augen gerät
    Spülen Sie Ihre Augen mindestens 15 Minuten lang mit sauberem Wasser aus und suchen Sie sofort ärztliche Hilfe auf. Falls möglich, spülen Sie das Auge auf dem Weg zur nächsten medizinischen Einrichtung weiterhin mit einem Schwamm oder Lappen.
  • Wenn Batteriesäure auf Ihre Haut gerät
    Waschen Sie den betroffenen Bereich gründlich. Wenn Sie Schmerzen oder ein Brennen verspüren, suchen Sie sofort einen Arzt auf.
  • Wenn Batteriesäure auf Ihre Kleidung gelangt
    Sie kann den Stoff bis auf Ihre Haut durchtränken. Legen Sie die Kleidung sofort ab und befolgen Sie bei Bedarf die obenstehenden Anweisungen.
  • Wenn Sie versehentlich Batteriesäure verschlucken
    Trinken Sie eine große Menge Wasser oder Milch. Nehmen Sie danach Magnesiummilch, geschlagenes rohes Ei oder Pflanzenöl zu sich. Suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf.

■ Wenn die 12-Volt-Batterie ausgetauscht wird

Verwenden Sie eine für das Fahrzeug konzipierte 12-Volt-Batterie. Ansonsten kann Gas (Wasserstoff) in die Fahrgastzelle gelangen und einen Brand oder eine Explosion verursachen.

Wenden Sie sich zum Austauschen der 12-Volt-Batterie an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten Fachbetrieb.

HINWEIS

■ Wenn die 12-Volt-Batterie aufgeladen wird

Laden Sie niemals die 12-Volt-Batterie auf, während das Hybridsystem in Betrieb ist.

Stellen Sie außerdem sicher, dass alle Nebenverbraucher ausgeschaltet sind.

Reifen

Vorsichtsmaßnahmen bei selbst durchgeführten Wartungsarbeiten

MEHR SEHEN:

Lexus CT. Hauptfunktionen

Audiosystemtypen Fahrzeuge ohne Lexus-Display-Audiosystem oder Navigationssystem Die nachstehende Abbildung bezieht sich auf Fahrzeuge mit Linkslenkung. Positionen und Formen der Tasten können bei Fahrzeugen mit Rechtslenkung leicht abweichen. Fahrzeuge mit Navigationssystem Wenn Ihr Modell mit einem Navigationssystem ausgestattet ist, lesen Sie die "NAVIGATIONSSYSTEM BETRIEBSANLEITUNG".

Ford Focus. Verwenden des Spurhalteassistenten

Ein- und Ausschalten des Systems Beachte: Das System ist standardmäßig ausgeschaltet. Beachte: Nach einem Aktivieren des Systems ist der Spurleitassistent standardmäßig stets zugeschaltet. Das System wird mit der Taste am Blinkerhebel aktiviert und deaktiviert.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com