Toyota Auris  >  Toyota Auris Betriebsanleitung  >  Wenn Störungen auftreten  >  Maßnahmen im Notfall  >  Wenn Sie einen defekten Reifen haben (Fahrzeuge mit Ersatzreifen)

Toyota Auris > Wenn Sie einen defekten Reifen haben (Fahrzeuge mit Ersatzreifen)

Ihr Fahrzeug ist mit einem Ersatzreifen ausgestattet. Sie können den defekten Reifen durch den Ersatzreifen ersetzen.

WARNUNG

■ Wenn Sie einen defekten Reifen haben

Fahren Sie nicht weiter, wenn Sie einen defekten Reifen haben.

Bei einem defekten Reifen kann schon das Fahren einer kurzen Strecke irreparable Schäden an Reifen und Rad verursachen, die zu einem Unfall führen können.

Vor dem Anheben des Fahrzeugs mit dem Wagenheber

  • Stellen Sie das Fahrzeug an einer sicheren Stelle auf einer harten, ebenen Oberfläche ab.
  • Ziehen Sie die Feststellbremse an.
  • Schalten Sie in Schaltstellung P.
  • Stoppen Sie das Hybridsystem.
  • Schalten Sie die Warnblinkanlage ein.

Lage von Ersatzreifen, Wagenheber und Werkzeugen

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

  1. Wagenheberkurbel
  2. Radmutternschlüssel
  3. Wagenheber
  4. Ersatzreifen
  5. Abschleppöse

WARNUNG

■ Den Wagenhebers verwenden

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen.

Durch unsachgemäßen Gebrauch kann das Fahrzeug plötzlich vom Wagenheber fallen und tödliche oder schwere Verletzungen verursachen.

  • Verwenden Sie den Wagenheber ausschließlich zum Wechseln der Räder oder zum Anlegen bzw. Abnehmen von Schneeketten.
  • Verwenden Sie nur den mit dem Fahrzeug gelieferten Wagenheber zum Austausch eines defekten Reifens.

    Verwenden Sie diesen Wagenheber nicht für andere Fahrzeuge und verwenden Sie keine anderen Wagenheber, um Räder an diesem Fahrzeug auszuwechseln.

  • Setzen Sie den Wagenheber richtig am Ansatzpunkt für den Wagenheber an.
  • Halten Sie keinen Körperteil unter das Fahrzeug, während dieses durch den Wagenheber gestützt wird.
  • Starten Sie nicht das Hybridsystem und versuchen Sie nicht zu fahren, während das Fahrzeug durch den Wagenheber gestützt wird.
  • Heben Sie das Fahrzeug nicht an, wenn sich Personen darin befinden.
  • Legen Sie beim Anheben des Fahrzeugs keinen Gegenstand auf oder unter den Wagenheber.
  • Heben Sie das Fahrzeug nicht höher an als zum Auswechseln des Reifens erforderlich.
  • Wenn Sie unter das Fahrzeug müssen, stützen Sie das Fahrzeug mit einem Stützbock ab.
  • Vergewissern Sie sich beim Absenken des Fahrzeugs, dass sich niemand in unmittelbarer Nähe zum Fahrzeug befindet. Falls sich Personen in der Nähe aufhalten, warnen Sie diese vor dem Absenken durch Zuruf.

Herausnehmen des Wagenhebers

1. Fahrzeuge mit Bodenplatten: Entfernen Sie die mittleren Bodenplatten und das Ablagefach.

2. Entfernen Sie die Gepäckbodenabdeckung.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

3. Nehmen Sie den Wagenheber heraus.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

Ersatzreifen herausnehmen

1. Fahrzeuge mit Bodenplatten: Entfernen Sie die mittleren Bodenplatten und das Ablagefach.

2. Entfernen Sie die Gepäckbodenabdeckung und den Werkzeugkasten.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

3. Lösen Sie die mittlere Befestigung, die den Ersatzreifen sichert.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

WARNUNG

■ Beim Verstauen des Ersatzreifens

Achten Sie darauf, dass keine Finger oder andere Körperteile zwischen dem Ersatzreifen und der Karosserie eingeklemmt werden.

Austausch eines defekten Reifens

1. Blockieren Sie die Reifen mit Unterlegkeilen.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

2. Lösen Sie die Radmuttern leicht (eine Umdrehung).

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

3. Drehen Sie Teil "A" des Wagenhebers von Hand, bis die Kerbe des Wagenhebers den Ansatzpunkt für den Wagenheber berührt.

Die Führungen des Wagenheber- Ansatzpunktes befinden sich unter dem Schweller. Sie zeigen die Lage der Ansatzpunkte für den Wagenheber an.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

4. Heben Sie das Fahrzeug an, bis der Reifen leicht vom Boden abhebt.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

5. Lösen Sie alle Radmuttern und nehmen Sie den Reifen ab.

Legen Sie das Rad so auf den Boden, dass die Außenseite nach oben zeigt, um Kratzer auf der Radoberfläche zu vermeiden.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

WARNUNG

■ Austausch eines defekten Reifens

  • Berühren Sie nicht die Scheibenräder oder den Bereich um die Bremsen, direkt nachdem das Fahrzeug gefahren wurde.

    Nach dem Fahrbetrieb sind die Scheibenräder und der Bereich um die Bremsen extrem heiß. Das Berühren dieser Bereiche mit Händen, Füßen oder anderen Körperteilen beim Wechseln eines Reifens oder Ähnlichem kann zu Verbrennungen führen.

  • Die Nichtbeachtung dieser Vorsichtsmaßnahmen kann dazu führen, dass sich die Radmuttern lockern und der Reifen abfällt, was tödliche oder schwere Verletzungen zur Folge haben kann.
    • Verwenden Sie niemals Öl oder Fett für die Radbolzen oder Radmuttern.

      Öl und Fett können dazu führen, dass die Radmuttern zu fest angezogen werden, wodurch Bolzen oder Scheibenrad beschädigt werden können. Außerdem kann das Öl oder Fett dazu führen, dass sich die Radmuttern lockern und das Rad abfällt, was zu einem schweren Unfall führen kann. Entfernen Sie Öl oder Fett von den Radbolzen oder Radmuttern.

    • Ziehen Sie die Radmuttern nach dem Radwechsel so bald wie möglich mit einem Drehmomentschlüssel auf 103 N-m (10,5 kp-m) an.
    • Bringen Sie keine schwer beschädigte Radzierblende an, da diese während der Fahrt vom Rad abfliegen kann.
    • Verwenden Sie bei der Montage eines Reifens nur Radmuttern, die eigens für dieses Rad konzipiert wurden.
    • Wenn die Bolzenschrauben, Muttergewinde oder Bolzenbohrungen des Rads Risse oder Verformungen aufweisen, lassen Sie das Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb überprüfen.
    • Wenn Sie die Radmuttern festdrehen, stellen Sie sicher, dass Sie diese mit den verjüngten Enden nach innen aufdrehen.

Montage des Ersatzreifens

1. Entfernen Sie Schmutz und Fremdkörper von der Auflagefläche des Rads.

Fremdkörper auf der Auflagefläche des Rads können dazu führen, dass sich die Radmuttern während der Fahrt lösen und das Rad abfällt.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

2. Montieren Sie den Reifen und ziehen Sie alle Radmuttern locker von Hand etwa gleich fest.

Ziehen Sie die Radmuttern so weit an, bis die Verjüngung leicht am Radscheibensitz anliegt.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

3. Senken Sie das Fahrzeug ab.

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

4. Ziehen Sie jede Radmutter in der abgebildeten Reihenfolge in zwei oder drei Durchgängen fest an.

Anzugsmoment: 103 N-m (10,5 kp-m)

Toyota Auris. Maßnahmen im Notfall

5. Verstauen Sie den defekten Reifen, den Wagenheber und alle Werkzeuge.

■ Das Notrad

  • Das Notrad ist an der Aufschrift "TEMPORARY USE ONLY" an der Flanke zu erkennen.

    Verwenden Sie das Notrad nur vorübergehend und nur im Notfall.

  • Prüfen Sie unbedingt den Reifendruck des Notrads.

■ Wenn ein Notrad zur Ausstattung gehört

Durch das Notrad liegt das Fahrzeug im Vergleich zur Fahrt mit normalen Reifen tiefer.

■ Bei der Verwendung des Notrads (Fahrzeuge mit einem Reifendruck-Warnsystem)

Da das Notrad nicht mit einem Reifendruck-Warnventil und einem Sender ausgestattet ist, wird ein niedriger Fülldruck des Ersatzreifens nicht durch das Reifendruck-Warnsystem gemeldet. Wenn Sie das Notrad nach Aufleuchten der Reifendruck-Warnleuchte montieren, bleibt die Leuchte außerdem an.

■ Wenn Sie auf einer mit Schnee oder Eis bedeckten Straße ein defektes Vorderrad haben

Montieren Sie das Notrad auf einem der Hinterräder des Fahrzeugs. Führen Sie die folgenden Schritte aus und ziehen Sie Schneeketten auf die Vorderräder auf:

1. Ersetzen Sie einen Hinterreifen durch das Notrad.

2. Ersetzen Sie den defekten Vorderreifen durch den demontierten Hinterreifen des Fahrzeugs.

3. Montieren Sie die Schneeketten auf die Vorderreifen.

WARNUNG

■ Wenn das Notrad verwendet wird

  • Denken Sie daran, dass das mitgelieferte Notrad speziell für Ihr Fahrzeug entwickelt wurde. Montieren Sie Ihr Notrad nicht an einem anderen Fahrzeug.
  • Verwenden Sie nicht mehrere Noträder gleichzeitig.
  • Ersetzen Sie das Notrad schnellstmöglich durch einen normalen Reifen.
  • Vermeiden Sie plötzliche Beschleunigung, plötzliches Abbremsen und scharfes Abbiegen.

■ Wenn das Notrad montiert ist

Die Fahrzeuggeschwindigkeit wird möglicherweise nicht korrekt erkannt und die folgenden Systeme funktionieren möglicherweise nicht korrekt:

  • ABS & Bremsassistent
  • VSC
  • TRC
  • Automatisches Fernlicht (je nach Ausstattung)
  • Geschwindigkeitsregelung (je nach Ausstattung)
  • EPS
  • PCS (je nach Ausstattung)
  • LDA (Alarm bei Fahrspurabweichung) (je nach Ausstattung)

■ Geschwindigkeitsbegrenzung beim Fahren mit dem Notrad

Fahren Sie maximal mit 80 km/h, wenn ein Notrad am Fahrzeug montiert ist.

Das Notrad ist nicht für Fahrten mit hohen Geschwindigkeiten ausgelegt. Das Nichtbeachten dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu einem Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen führen.

■ Nach dem Gebrauch der Werkzeuge und des Wagenhebers

Verstauen Sie vor Antritt der Fahrt alle Werkzeuge und den Wagenheber sicher an den vorgesehenen Aufbewahrungsorten, um das Risiko von Verletzungen bei einer Kollision oder plötzlichem Bremsen zu verringern.

HINWEIS

■ Seien Sie vorsichtig beim Überfahren von Bodenwellen, wenn ein Notrad am Fahrzeug montiert ist.

Durch das Notrad liegt das Fahrzeug im Vergleich zur Fahrt mit normalen Reifen tiefer.

Vorsicht beim Fahren auf unebenen Straßenbelägen.

■ Fahren mit Schneeketten und dem Notrad

Ziehen Sie keine Schneeketten auf das Notrad auf.

Schneeketten können die Karosserie des Fahrzeugs beschädigen und die Fahrleistung beeinträchtigen.

■ Bei einem Reifenwechsel (Fahrzeuge mit einem Reifendruck-Warnsystem)

Wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb, wenn die Räder, Reifen oder die Reifendruck-Warnventile und der Sender entfernt oder montiert werden sollen, da sonst die Reifendruck-Warnventile und Sender durch unsachgemäße Behandlung beschädigt werden können.

■ Zur Vermeidung von Beschädigungen der Reifendruck-Warnventile und Sender (Fahrzeuge mit einem Reifendruck-Warnsystem)

Nach der Reparatur eines Reifens mit flüssigen Dichtmitteln funktionieren Reifendruck- Warnventil und Sender möglicherweise nicht einwandfrei. Wenn ein flüssiges Dichtmittel verwendet wird, wenden Sie sich so bald wie möglich an einen Toyota- Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb bzw. eine qualifizierte Reparaturwerkstatt.

Achten Sie beim Reifenwechsel auf den Austausch von Reifendruck-Warnventil und Sender.

Wenn Sie einen defekten Reifen haben (Fahrzeuge mit einem Notfallreparatur-Kit für Reifen)

Wenn eine Warnmeldung angezeigt wird

MEHR SEHEN:

Ford Focus. Schlüsselloses Startsystem

WARNUNGENDas schlüssellose Startsystem funktioniert möglicherweise nicht, wenn sich der Schlüssel in der Nähe von Metallgegenständen oder elektronischen Geräten, wie z. B. Mobiltelefonen befindet. Stellen Sie stets sicher, dass das Lenkradschloss entriegelt ist, bevor Sie das Fahrzeug in Bewegung setzen.

Ford Focus. Innenreinigung

Sicherheitsgurte WARNUNGENKeine Scheuermittel oder chemischen Lösungsmittel zum Reinigen verwenden. Die Sperr- und Aufrollmecha- nik der Gurte vor eindringender Feuchtigkeit schützen. Reinigen Sie die Sicherheitsgurte mit Innenreiniger oder mit einem weichen, mit Wasser getränkten Schwamm.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com