Seat Toledo  >  Seat Toledo Betriebsanleitung  >  Rat und Tat  >  Prüfen und Nachfüllen  >  Motoröl

Seat Toledo > Motoröl

Allgemeines

Werkseitig ist ein spezielles Qualitäts-Mehrbereichsöl eingefüllt, das als Ganzjahresöl gefahren werden kann.

Da ein hochwertiges Motoröl Voraussetzung für einen störungsfreien Betrieb und eine lange Motorlebensdauer ist, darf auch zum Nachfüllen oder beim Ölwechsel nur ein Öl verwendet werden, das die Anforderungen der VW-Normen erfüllt.

Wir empfehlen Ihnen, den Ölwechsel gemäß Service-Plan von einem SEAT-Betrieb bzw. einem Fachbetrieb durchführen zu lassen.

Bei zu geringem Motorölstand

In Ihrer Fachwerkstatt können Sie sich informieren, welches das richtige Motoröl für Ihr Fahrzeug ist. Verwenden Sie dieses Öl, wenn Sie Motoröl nachfüllen müssen.

Wenn das empfohlene Motoröl nicht zur Verfügung stehen sollte, darf bis zum nächsten Ölwechsel nur einmalig maximal 0,5 Liter des folgenden Motoröls nachgefüllt werden:

  • Für Fahrzeuge mit Benzinmotoren: Norm VW 504 00, VW 502 00, VW 508 00, ACEA C oder API SN.

Fahrzeuge mit Dieselpartikelfilter*

Bei allen Fahrzeugen mit Dieselpartikelfilter darf ausschließlich Öl mit der Kennung VW 507 00 verwendet werden, da es sich dabei um aschearmes Öl handelt. Der Gebrauch anderer Ölsorten führt zu einer größeren Rußansammlung und verringert die Lebensdauer des Dieselpartikelfilters. Daher:

  • Vermeiden Sie das Mischen mit anderen Ölen.
  • Nur im Ausnahmefall, wenn der Motorölstand zu niedrig ist Seite 267 und das für Ihr Fahrzeug vorgeschriebene Öl nicht zur Verfügung steht, dürfen Sie Öle nach Spezifikation VW 506 00, VW 506 01, VW 505 00, VW 505 01, ACEA B3 oder ACEA B4 (bis zu 0,5 l) einmalig nachfüllen.

Hinweis Vor Antritt einer langen Reise empfehlen wir Ihnen, ein Motoröl nach der entsprechenden VW-Spezifikation zu kaufen und in Ihrem Fahrzeug mitzuführen. Damit verfügen Sie stets über das richtige Motoröl und können dies zu gegebener Zeit nachfüllen.

Warnleuchte

Blinkt rot

Am Informationsbildschirm wird z. B. angezeigt: Öldruck. Schalten Sie den Motor aus! Bedienungsanleitung! Nicht weiterfahren! Schalten Sie den Motor aus und überprüfen Sie den Motorölstand.

Blinkt die Kontrollleuchte, obwohl der Ölstand in Ordnung ist, fahren Sie nicht weiter. Der Motor darf auch nicht im Leerlauf laufen. Wenden Sie sich bitte an eine Vertragswerkstatt.

Es leuchtet gelb

Am Informationsbildschirm wird z. B. angezeigt: Ölstand feststellen! Halten Sie an, schalten Sie den Motor aus und überprüfen Sie den Motorölstand.

Ist die Motorraumklappe länger als 30 Sekunden geöffnet, erlischt die Kontrollleuchte. Wird das Motoröl nicht aufgefüllt, leuchtet die Kontrollleuchte nach 100 km erneut auf.

Blinkt gelb

Am Informationsbildschirm wird z. B. angezeigt: Ölstandsensor! Werkstatt! Ist der Sensor des Motorölstands defekt, blinkt nach Einschalten der Zündung die Kontrollleuchte mehrmals und es ertönt ein akustisches Signal. Wenden Sie sich bitte an eine Vertragswerkstatt.

Prüfung des Motorölstands

Seat Toledo. Abb. 244 Ölmessstab
Abb. 244 Ölmessstab

Der Ölmessstab zeigt den Motorölstand an - Abb. 244.

Ölstand feststellen

  • Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug auf einer waagerechten Fläche steht und der Motor betriebswarm ist.
  • Motor abstellen.
  • Öffnen Sie die Motorraumklappe.
  • Warten Sie ein paar Minuten, bis das Motorenöl zurück in die Ölwanne fließt, und ziehen den Ölmessstab heraus.
  • Wischen Sie den Ölmessstab mit einem sauberen Tuch ab und schieben Sie ihn bis zum Anschlag wieder hinein.
  • Ziehen Sie den Ölmessstab wieder heraus und lesen Sie den Ölstand ab.

Es ist normal, dass der Motor Öl verbraucht.

Abhängig von der Fahrweise und den Betriebsbedingungen kann der Ölverbrauch bis zu 0,5 l/1.000 km betragen. Während den ersten 5.000 Kilometern kann der Verbrauch auch darüber liegen.

Deshalb sollte der Ölstand in regelmäßigen Abständen, am besten nach jedem Tanken oder vor längeren Fahrten, geprüft werden.

VORSICHT

  • Der Ölstand darf keinesfalls oberhalb des Bereichs A liegen. Gefahr von Schäden an der Abgasanlage!
  • Ist unter den gegebenen Bedingungen ein Auffüllen von Motoröl nicht möglich, setzen Sie die Fahrt nicht fort! Stellen Sie den Motor ab und nehmen Sie fachmännische Hilfe eines Fachbetriebs in Anspruch, sonst kann es zu einem schweren Motorschaden kommen.

Motorölstand nachfüllen

  • Prüfen Sie den Motorölstand.
  • Schrauben Sie den Deckel der Motoröleinfüllöffnung ab.
  • Füllen Sie das geeignete Öl in 0,5 Liter-Portionen nach.
  • Prüfen Sie den Ölstand.
  • Schrauben Sie den Deckel der Einfüllöffnung sorgfältig wieder zu und schieben Sie den Messstab bis zum Anschlag hinein.

Motorölwechsel

Das Motoröl muss in den im Serviceplan angegebenen Intervallen oder nach der Service- Intervall-Anzeige gewechselt werden.

VORSICHT

Sie dürfen dem Motoröl keine Zusätze beimischen - Gefahr eines Motorschadens! Schäden, die durch solche Mittel entstehen, sind von der Garantie ausgeschlossen.

Hinweis: Wenn Ihre Haut mit Öl in Kontakt gekommen ist, müssen Sie diese anschließend gründlich waschen.

Kühlmittelflüssigkeit

Motorraum

MEHR SEHEN:

Renault Fluence. Sicherungen

Sicherungskasten Falls ein elektrisches Gerät nicht funktioniert, überprüfen Sie die Sicherungen. Rasten Sie die Klappe A oder B aus (je nach Fahrzeug). Gemäß den jeweiligen gesetzlichen Vorschriften bzw. aus Sicherheitsgründen: Bei Ihrer Vertragswerkstatt erhalten Sie ein Sortiment Ersatzlampen und Sicherungen für Ihr Fahrzeug.

Toyota Auris. PCS (Pre-Crash-Sicherheitssystem)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem verwendet den vorderen Sensor, um Fahrzeuge vor Ihrem Fahrzeug zu erfassen. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Frontalkollision mit einem Fahrzeug hoch ist, wird eine Warnung aktiviert, die den Fahrer dringend zu einem Ausweichmanöver auffordert, und der mögliche Bremsdruck wird verstärkt, um den Fahrer beim Vermeiden der Kollision zu unterstützen.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2022 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com