Toyota Auris  >  Toyota Auris Betriebsanleitung  >  Sicherheitsinformationen  >  Für den sicheren Gebrauch  >  Informationen zur Sicherheit von Kindern

Toyota Auris > Informationen zur Sicherheit von Kindern

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, wenn sich Kinder im Fahrzeug befinden.

Verwenden Sie ein für das Kind geeignetes Kinderrückhaltesystem, bis das Kind groß genug ist, den Sicherheitsgurt des Fahrzeugs ordnungsgemäß anzulegen.

  • Es wird empfohlen, Kinder auf den Rücksitzen zu befördern, damit sie nicht versehentlich den Schalthebel, Scheibenwischerschalter usw. betätigen können.
  • Verwenden Sie die Kindersicherung für die Fondtür oder den Fensterverriegelungsschalter, um zu verhindern, dass Kinder während der Fahrt eine Tür öffnen oder versehentlich den elektrischen Fensterheber betätigen.
  • Lassen Sie kleine Kinder keine Ausstattung bedienen, in welchen Körperteile eingeklemmt oder gequetscht werden können, wie z. B. elektrische Fensterheber, Motorhaube, Heckklappe, Sitze usw.

WARNUNG

Kinder niemals unbeaufsichtigt im Fahrzeug lassen und ihnen niemals den Schlüssel aushändigen.

Kinder können in der Lage sein, das Fahrzeug zu starten oder das Fahrzeug in den Leerlauf zu schalten. Außerdem besteht die Gefahr, dass Kinder sich selbst verletzen, wenn sie mit den Fenstern oder anderen Ausstattungselementen des Fahrzeugs spielen. Darüber hinaus können Wärmestau oder extrem niedrige Temperaturen im Fahrzeuginnenraum für Kinder tödlich sein.

Kinderrückhaltesysteme

Toyota empfiehlt dringend die Verwendung von Kinderrückhaltesystemen.

Merkpunkte

Studien haben gezeigt, dass der Einbau eines Kinderrückhaltesystems auf dem Rücksitz viel sicherer ist als der Einbau auf dem Beifahrersitz.

  • Wählen Sie ein für Ihr Fahrzeug passendes Kinderrückhaltesystem, das für Alter und Körpergröße des Kindes geeignet ist.
  • Für nähere Angaben zum Einbau befolgen Sie die mit dem Kinderrückhaltesystem gelieferten Anweisungen.

    Allgemeine Einbauhinweise finden Sie in dieser Betriebsanleitung.

  • Wenn es in Ihrem Land Vorschriften zu Kinderrückhaltesystemen gibt, wenden Sie sich für den Einbau von Kinderrückhaltesystemen an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.
  • Toyota empfiehlt die Verwendung eines Kinderrückhaltesystems, das der Verordnung ECE No.44 entspricht.

Arten von Kinderrückhaltesystemen

Kinderrückhaltesysteme werden nach der Verordnung ECE No.44 in die folgenden 5 Gruppen unterteilt:

Gruppe 0: Bis zu 10 kg (0 - 9 Monate)
Gruppe 0+: Bis zu 13 kg (0 - 2 Jahre)
Gruppe I: 9 bis 18 kg (9 Monate - 4 Jahre)
Gruppe II: 15 bis 25 kg (4 Jahre - 7 Jahre)
Gruppe III: 22 bis 36 kg (6 Jahre - 12 Jahre)

In dieser Betriebsanleitung werden die 3 folgenden gängigen Arten von Kinderrückhaltesystemen beschrieben, die mit Sicherheitsgurten befestigt werden können:

Babysitz

Entspricht Gruppe 0 und 0+ nach ECE No.44

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Kindersitz

Entspricht Gruppe 0+ und I nach ECE No.44

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Juniorsitz

Entspricht Gruppe II und III nach ECE No.44

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Eignung von Kinderrückhaltesystemen für die verschiedenen Sitzpositionen

Die in der Tabelle enthaltenen Informationen zeigen die Verwendbarkeit Ihres Kinderrückhaltesystems für verschiedene Sitzpositionen.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

In obiger Tabelle enthaltene Abkürzungen:

U: Geeignet für Kinderrückhaltesysteme der Kategorie "Universal", die zur Verwendung in dieser Gewichtsklasse zugelassen sind.
UF: Geeignet für nach vorn gerichtete Kinderrückhaltesysteme der Kategorie "Universal", die für diese Gewichtsklasse zugelassen sind.
L1: Geeignet für "TOYOTA G 0+, BABY SAFE PLUS mit SEAT BELT FIXATION, BASE PLATFORM" (0 bis 13 kg), das für diese Gewichtklasse zugelassen ist.
L2: Geeignet für "TOYOTA KIDFIX" (15 bis 36 kg), das für diese Gewichtsklasse zugelassen ist.
X: Keine geeignete Sitzposition für Kinder dieser Gewichtsklasse.

*1: Stellen Sie die vordere Sitzlehne in die völlig aufrechte Stellung. Schieben Sie das vordere Sitzpolster ganz nach hinten.

Entfernen Sie die Kopfstütze, falls diese die Verwendung Ihres Kinderrückhaltesystems beeinträchtigt.

Fahrzeuge mit einem Hebel für vertikale Höhenverstellung: Stellen Sie das Sitzpolster in die höchste Position.

Befolgen Sie diese Schritte

  • Für den Einbau eines Babysitzes mit Sockel
    Wenn der Babysitz beim Einsetzen des Babysitzes in den Sockel durch die Sitzlehne behindert wird, verstellen Sie die Sitzlehne nach hinten, bis keine Störung mehr vorliegt.
  • Für den Einbau eines nach vorn gerichteten Kindersitzes
    Wenn die Schulterverankerung des Sicherheitsgurts vor der Gurtführung des Kindersitzes liegt, verschieben Sie das Sitzpolster nach vorn.
  • Für den Einbau eines Juniorsitzes
    Wenn sich das Kind in Ihrem Kinderrückhaltesystem in einer sehr aufrechten Position befindet, stellen Sie die Sitzlehne in die komfortabelste Position.

    Wenn die Schulterverankerung des Sicherheitsgurts vor der Gurtführung des Kindersitzes liegt, verschieben Sie das Sitzpolster nach vorn.

*2: Entfernen Sie die Kopfstütze, falls diese die Verwendung Ihres Kinderrückhaltesystems beeinträchtigt.

Das in der Tabelle genannte Kinderrückhaltesystem ist möglicherweise außerhalb der EU nicht erhältlich.

Ein anderes Kinderrückhaltesystem, das sich von dem in der Tabelle genannten System unterscheidet, kann verwendet werden, die Eignung dieses Systems muss jedoch durch den Hersteller des Kinderrückhaltesystems und den Händler dieser Sitze sorgfältig geprüft werden.

Eignung von Kinderrückhaltesystemen für die verschiedenen Sitzpositionen (mit starren ISOFIX-Verankerungen)

Die in der Tabelle enthaltenen Informationen zeigen die Verwendbarkeit Ihres Kinderrückhaltesystems für verschiedene Sitzpositionen.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

(1) Für das Kinderrückhaltesystem, das keine Größenklassifizierung gemäß ISO/XX (A bis G) für die entsprechende Gewichtsklasse trägt, muss der Fahrzeughersteller angeben, welche(s) ISOFIX-Kinderrückhaltesystem( e) für welche Position des jeweiligen Fahrzeugs empfohlen wird/werden.

In obiger Tabelle enthaltene Abkürzungen:

IUF: Geeignet für nach vorn gerichtete ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme der Kategorie Universal, die zur Verwendung in dieser Gewichtsklasse zugelassen sind.
IL: Geeignet für ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme der Kategorie "Fahrzeugspezifisch", "Eingeschränkt" oder "Semi-Universal", die zur Verwendung in dieser Gewichtsklasse zugelassen sind.
X: ISOFIX-Position nicht für ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme in dieser Gewichtsklasse und/oder Größenklasse geeignet.

*: Entfernen Sie die Kopfstütze, falls diese die Verwendung Ihres Kinderrückhaltesystems beeinträchtigt.

Wenn Sie ein "TOYOTA MINI" oder "TOYOTA MIDI" verwenden, justieren Sie das Stützbein und die ISOFIX-Verbindungsstücke wie folgt:

  1. Verriegeln Sie das Stützbein so, dass das 5. Loch sichtbar ist.
  2. Verriegeln Sie die ISOFIX-Anschlüsse so, dass die Nummern 4 und 5 sichtbar sind.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Wenn der rechte Sitz für das Kinderrückhaltesystem verwendet wird, sich nicht auf den mittleren Sitz setzen.

Das in der Tabelle genannte Kinderrückhaltesystem ist möglicherweise außerhalb der EU nicht erhältlich.

Auch andere Kinderrückhaltesysteme, die sich von den in der Tabelle genannten Kinderrückhaltesystemen unterscheiden, können verwendet werden.

Die Eignung dieser Systeme muss jedoch durch den Hersteller und den Händler des Kinderrückhaltesystems sorgfältig geprüft werden.

■ Beim Einbau eines Kinderrückhaltesystems auf dem Beifahrersitz

Wenn Sie auf dem Beifahrersitz ein Kinderrückhaltesystem befestigen müssen, stellen Sie Folgendes ein:

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

  • Die Sitzlehne in völlig aufrechte Stellung.

    Wenn das Kinderrückhaltesystem beim Einsetzen des Kinderrückhaltesystems in den Sockel durch die Sitzlehne behindert wird, verstellen Sie die Sitzlehne nach hinten, bis keine Störung mehr vorliegt.

  • Entfernen Sie die Kopfstütze, falls diese die Verwendung Ihres Kinderrückhaltesystems beeinträchtigt.
  • Schieben Sie den Sitz so weit wie möglich nach hinten.

    Wenn das CRS aufgrund eines anstoßenden Teils des Fahrzeuginnenraums und so weiter nicht ordnungsgemäß eingebaut werden kann, stellen Sie die Position des Vordersitzes und dessen Sitzlehnenneigung ein.

    Wenn die Schulterverankerung des Sicherheitsgurts vor der Gurtführung des Kindersitzes liegt, verschieben Sie das Sitzpolster nach vorn.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

  • Fahrzeuge mit einem Hebel für vertikale Höhenverstellung: Stellen Sie das Sitzpolster in die höchste Position.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

■ Auswahl eines geeigneten Kinderrückhaltesystems

  • Verwenden Sie ein für das Kind geeignetes Kinderrückhaltesystem, bis das Kind groß genug ist, den regulären Sicherheitsgurt des Fahrzeugs anzulegen.
  • Ist das Kind zu groß für ein Kinderrückhaltesystem, sollte es auf dem Rücksitz sitzen und mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs angeschnallt werden.

WARNUNG

■ Verwendung eines Kinderrückhaltesystems

Bei der Verwendung eines Kinderrückhaltesystems, das für dieses Fahrzeug nicht geeignet ist, ist der Säugling oder das Kind nicht ausreichend geschützt. Dadurch kann es (bei plötzlichem Bremsen oder einem Unfall) zu tödlichen oder schweren Verletzungen kommen.

■ Vorsichtsmaßnahmen für Kinderrückhaltesysteme

  • Für einen wirksamen Schutz bei Unfällen oder plötzlichem Bremsen müssen Kinder je nach Alter und Größe mit dem Sicherheitsgurt oder einem geeigneten Kinderrückhaltesystem im Fahrzeug gesichert werden. Das Halten von Kindern in den Armen ist kein Ersatz für ein Kinderrückhaltesystem. Bei einem Unfall kann das Kind gegen die Windschutzscheibe geschleudert oder zwischen Ihnen und anderen Fahrzeugteilen eingequetscht werden.
  • Toyota empfiehlt dringend die Verwendung eines für die Größe des Kindes geeigneten Kinderrückhaltesystems, das auf dem Rücksitz eingebaut wird. Unfallstatistiken belegen, dass ordnungsgemäß gesicherte Kinder auf den Rücksitzen sicherer sind als auf dem Vordersitz.
  • Verwenden Sie nie ein nach hinten gerichtetes Kinderrückhaltesystem auf dem Beifahrersitz, wenn der manuelle Airbag-Ein/Aus-Schalter eingeschaltet ist.

    Bei einem Unfall kann die Kraft des sich schlagartig entfaltenden Beifahrer-Airbags dem Kind tödliche oder schwere Verletzungen zufügen.

  • Ein nach vorn gerichtetes Kinderrückhaltesystem sollte nur in Ausnahmefällen auf dem Beifahrersitz montiert werden. Ein Kinderrückhaltesystem, das einen oberen Haltegurt erfordert, darf nicht auf dem Beifahrersitz verwendet werden, da für den Beifahrersitz keine Verankerung für einen oberen Haltegurt vorhanden ist. Stellen Sie die Sitzlehne so aufrecht wie möglich und verschieben Sie den Sitz stets so weit nach hinten wie möglich, da sich der Beifahrer-Airbag mit erheblicher Geschwindigkeit und Kraft entfalten könnte. Andernfalls kann das Kind getötet oder schwer verletzt werden.
  • Lassen Sie nie zu, dass ein Kind seinen/ihren Kopf oder einen anderen Körperteil gegen die Tür oder den Sitzbereich, die vorderen und hinteren Dachsäulen oder die Dachlängsträger lehnt, aus welchen sich die SRS-Seiten-Airbags bzw. SRSKopf- Seiten-Airbags entfalten, und zwar auch dann nicht, wenn das Kind durch ein Kinderrückhaltesystem gesichert ist. Es ist gefährlich, falls sich die SRS-Seiten-Airbags und Kopf-Seiten-Airbags entfalten und der Aufprall könnte dem Kind tödliche oder schwere Verletzungen zufügen.
  • Befolgen Sie beim Einbau eines Kinderrückhaltesystems alle Herstelleranweisungen und vergewissern Sie sich, dass das System sicher befestigt ist. Wenn es nicht ordnungsgemäß befestigt ist, kann das Kind bei plötzlichem Bremsen oder bei einem Unfall tödlich oder schwer verletzt werden.

WARNUNG

■ Wenn sich Kinder im Fahrzeug befinden

Erlauben Sie Kindern nicht, mit dem Sicherheitsgurt zu spielen. Wenn sich der Sicherheitsgurt um den Hals eines Kindes schlingt, kann dies zum Ersticken oder zu anderen schweren Verletzungen führen, die tödliche Folgen haben können.

Wenn das Gurtschloss in einem solchen Fall nicht entriegelt werden kann, verwenden Sie eine Schere, um den Gurt zu durchtrennen.

■ Wenn das Kinderrückhaltesystem nicht verwendet wird

  • Sichern Sie das Kinderrückhaltesystem auch dann ordnungsgemäß auf dem Sitz, wenn es nicht verwendet wird. Bewahren Sie das Kinderrückhaltesystem niemals ungesichert in der Fahrgastzelle auf.
  • Falls das Kinderrückhaltesystem gelöst werden muss, entfernen Sie es aus dem Fahrzeug oder bewahren Sie es sicher im Gepäckraum auf. Wenn beim Einbau eines Kinderrückhaltesystems eine Kopfstütze ausgebaut wurde, bringen Sie die Kopfstütze stets vor Antritt der Fahrt an. Dadurch wird verhindert, dass Fahrzeuginsassen bei plötzlichem Bremsen oder bei einem Unfall verletzt werden.

Einbau von Kinderrückhaltesystemen

Befolgen Sie die Anweisungen des Kinderrückhaltesystemherstellers.

Befestigen Sie Kinderrückhaltesysteme mit einem Sicherheitsgurt oder starren ISOFIX-Verankerungen sicher auf den Sitzen. Verwenden Sie zum Befestigen eines Kinderrückhaltesystems den oberen Haltegurt.

Sicherheitsgurte (Für einen ELR-Gurt ist ein Halteclip erforderlich)

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Starre ISOFIX-Verankerungen

Für die äußeren Rücksitze stehen untere Verankerungen zur Verfügung.

(An den Sitzen weisen Knöpfe auf die Lage der Verankerungen hin.)

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Haltebügel (für oberen Haltegurt)

An jedem äußeren Rücksitz befindet sich ein Haltebügel.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Einbau von Kinderrückhaltesystemen mit einem Sicherheitsgurt

■ Nach hinten gerichteter - Babysitz/Kindersitz

1. Stellen Sie das Kinderrückhaltesystem so auf den Rücksitz, dass es zur Rückseite des Fahrzeugs zeigt.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

2. Führen Sie den Sicherheitsgurt durch das Kinderrückhaltesystem und rasten Sie die Schlosszunge im Gurtschloss ein.

Stellen Sie sicher, dass der Gurt nicht verdreht ist.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

3. Befestigen Sie einen Halteclip in der Nähe der Schlosszunge von Becken- und Schultergurt, indem Sie die Gurtbänder von Becken- und Schultergurt durch die Aussparungen im Halteclip führen. Verschließen Sie den Gurt wieder. Wenn der Gurt durchhängt, öffnen Sie das Gurtschloss und bringen Sie den Halteclip erneut an.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

■ Nach vorne gerichteter - Kindersitz

1. Stellen Sie das Kinderrückhaltesystem so auf den Sitz, dass es in Richtung Fahrzeugfront zeigt.

Wenn Ihr Kinderrückhaltesystem gegen eine Kopfstütze stößt und nicht richtig befestigt werden kann, bauen Sie zunächst die Kopfstütze aus und bauen Sie anschließend das Kinderrückhaltesystem ein.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

2. Führen Sie den Sicherheitsgurt durch das Kinderrückhaltesystem und rasten Sie die Schlosszunge im Gurtschloss ein.

Stellen Sie sicher, dass der Gurt nicht verdreht ist.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

3. Befestigen Sie einen Halteclip in der Nähe der Schlosszunge von Becken- und Schultergurt, indem Sie die Gurtbänder von Becken- und Schultergurt durch die Aussparungen im Halteclip führen. Verschließen Sie den Gurt wieder. Wenn der Gurt durchhängt, öffnen Sie das Gurtschloss und bringen Sie den Halteclip erneut an.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

■ Juniorsitz

1. Stellen Sie das Kinderrückhaltesystem so auf den Sitz, dass es in Richtung Fahrzeugfront zeigt.

Wenn Ihr Kinderrückhaltesystem gegen eine Kopfstütze stößt und nicht richtig befestigt werden kann, bauen Sie zunächst die Kopfstütze aus und bauen Sie anschließend das Kinderrückhaltesystem ein.

Typ mit hoher Rückenlehne

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Ausführung Sitzerhöhung

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

2. Setzen Sie das Kind in das Kinderrückhaltesystem.

Bringen Sie den Sicherheitsgurt nach den Anweisungen des Sitzherstellers am Kinderrückhaltesystem an und rasten Sie die Schlosszunge im Gurtschloss ein. Stellen Sie sicher, dass der Gurt nicht verdreht ist.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Achten Sie darauf, dass der Schultergurt ordnungsgemäß über die Schulter des Kindes verläuft und dass der Beckengurt so tief wie möglich liegt.

Ausbauen eines mit einem Sicherheitsgurt befestigten Kinderrückhaltesystems

Drücken Sie die Entriegelungstaste des Gurtschlosses und lassen Sie den Sicherheitsgurt vollständig einziehen.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Einbau mit starren ISOFIX-Verankerungen

1. Stellen Sie die Kopfstütze in die höchste Position.

Wenn Ihr Kinderrückhaltesystem gegen eine Kopfstütze stößt und nicht richtig befestigt werden kann, bauen Sie zunächst die Kopfstütze aus und bauen Sie anschließend das Kinderrückhaltesystem ein.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

2. Hat das Kinderrückhaltesystem einen oberen Haltegurt, entfernen Sie die Gepäckabdeckung und das Trennnetz (je nach Ausstattung).

3. Klinken Sie die Schlösser in die exklusiven Befestigungsbügel ein.

  1. Um die ISOFIX-Anschlüsse mit dem Spalt zwischen dem Sitzpolster und der Sitzlehne auszurichten, platzieren Sie die Anschlüsse vorübergehend auf dem Rand des Sitzpolsters.
  2. Führen Sie die ISOFIXAnschlüsse in den Spalt ein, bis sie in die vorgesehenen Haltebügel einrasten.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Hat das Kinderrückhaltesystem einen oberen Haltegurt, muss der obere Haltegurt in den Haltebügel eingeklinkt werden.

Lassen Sie den oberen Haltegurt unter der Kopfstütze verlaufen.

Kinderrückhaltesysteme mit einem oberen Haltegurt

1. Stellen Sie die Kopfstütze in die höchste Position.

Wenn Ihr Kinderrückhaltesystem gegen eine Kopfstütze stößt und nicht richtig befestigt werden kann, bauen Sie zunächst die Kopfstütze aus und bauen Sie anschließend das Kinderrückhaltesystem ein.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

2. Sichern Sie das Kinderrückhaltesystem mit dem Sicherheitsgurt oder den starren ISOFIX-Verankerungen.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

3. Entfernen Sie die Gepäckabdeckung und das Trennnetz (je nach Ausstattung).

4. Hängen Sie den Haken in den Haltebügel und ziehen Sie den oberen Haltegurt fest.

Lassen Sie den oberen Haltegurt unter der Kopfstütze verlaufen.

Stellen Sie sicher, dass der obere Haltegurt fest eingerastet ist.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

■ Einbau eines Kinderrückhaltesystems

Zum Befestigen des Kinderrückhaltesystems benötigen Sie einen Halteclip. Befolgen Sie die Anweisungen des Systemherstellers. Wenn Ihr Kinderrückhaltesystem keinen Halteclip hat, können Sie den folgenden Artikel bei einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb erwerben:

Halteclip für Kinderrückhaltesystem (Teile-Nr. 73119-22010)

WARNUNG

■ Einbau eines Kinderrückhaltesystems

Befolgen Sie die Anweisungen im Montagehandbuch des Kinderrückhaltesystems und befestigen Sie das Kinderrückhaltesystem sicher.

Wenn das Kinderrückhaltesystem nicht ordnungsgemäß befestigt ist, können das Kind oder andere Insassen bei plötzlichem Bremsen oder einem Unfall schwer verletzt oder sogar getötet werden.

  • Falls der Fahrersitz gegen das Kinderrückhaltesystem stößt und dessen ordnungsgemäße Befestigung verhindert, befestigen Sie das Kinderrückhaltesystem auf dem rechten Rücksitz (Fahrzeuge mit Linkslenkung) bzw. auf dem linken Rücksitz (Fahrzeuge mit Rechtslenkung).

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

  • Stellen Sie den Beifahrersitz so ein, dass die Funktion des Kinderrückhaltesystems nicht beeinträchtigt wird.
  • Befestigen Sie nur ein nach vorn gerichtetes Kinderrückhaltesystem auf dem Vordersitz, wenn es unvermeidlich ist.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

  • Beim Einbau eines nach vorn gerichteten Kinderrückhaltesystems auf dem Beifahrersitz muss der Sitz immer ganz nach hinten geschoben und die Kopfstütze entfernt werden.

    Eine Missachtung dessen kann den Tod oder schwere Verletzungen zur Folge haben, wenn die Airbags ausgelöst werden (sich entfalten).

WARNUNG

■ Einbau eines Kinderrückhaltesystems

  • Verwenden Sie nie ein nach hinten gerichtetes Kinderrückhaltesystem auf dem Beifahrersitz, wenn der manuelle Airbag-Ein/Aus- Schalter eingeschaltet ist.

    Die Kraft des sich schlagartig entfaltenden Beifahrer-Airbags kann Kindern bei einem Unfall tödliche oder schwere Verletzungen zufügen.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

  • An der Sonnenblende der Beifahrerseite befinden sich ein oder mehrere Schilder mit dem Hinweis, dass die Befestigung eines nach hinten gerichteten Kinderrückhaltesystems auf dem Beifahrersitz verboten ist.

    Einzelheiten zu den Schildern sind in der nachfolgenden Abbildung aufgeführt.

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

Toyota Auris. Für den sicheren Gebrauch

WARNUNG

■ Einbau eines Kinderrückhaltesystems

  • Wenn es in Ihrem Land Vorschriften zu Kinderrückhaltesystemen gibt, wenden Sie sich für den Einbau von Kinderrückhaltesystemen an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.
  • Wenn ein Juniorsitz eingebaut wird, stellen Sie immer sicher, dass der Schultergurt über die Schultermitte des Kindes geführt wird. Der Gurt darf nicht am Hals des Kindes anliegen, darf aber auch nicht von der Schulter abrutschen. Wird dies nicht beachtet, kann es bei scharfem Bremsen, plötzlichem Ausweichen oder einem Unfall zu tödlichen oder schweren Verletzungen kommen.
  • Stellen Sie sicher, dass Gurt und Schlosszunge fest eingerastet sind und der Gurt nicht verdreht ist.
  • Rütteln Sie das Kinderrückhaltesystem nach links und rechts sowie vorn und hinten, um sicherzugehen, dass es sicher eingebaut wurde.
  • Verstellen Sie nach dem Befestigen des Kinderrückhaltesystems niemals den Sitz.
  • Befolgen Sie alle vom Hersteller des Kinderrückhaltesystems mitgelieferten Einbauanleitungen.

■ Richtiges Befestigen eines Kinderrückhaltesystems an den Verankerungen

Werden zum Befestigen die unteren Verankerungen verwendet, stellen Sie sicher, dass sich keine Fremdkörper in der Nähe der Verankerungen befinden und dass der Sicherheitsgurt nicht hinter dem Kinderrückhaltesystem eingeklemmt ist. Stellen Sie sicher, dass das Kinderrückhaltesystem sicher befestigt ist, da es sonst bei plötzlichem Bremsen oder einem Unfall zu schweren oder tödlichen Verletzungen des Kindes oder anderer Insassen führen kann.

■ Wenn das Kinderrückhaltesystem nicht verwendet wird

Falls das Kinderrückhaltesystem gelöst werden muss, entfernen Sie es aus dem Fahrzeug oder bewahren Sie es sicher im Gepäckraum auf. Wenn beim Einbau eines Kinderrückhaltesystems eine Kopfstütze ausgebaut wurde, bringen Sie die Kopfstütze stets vor Antritt der Fahrt an. Dadurch wird verhindert, dass Fahrzeuginsassen bei plötzlichem Bremsen oder bei einem Unfall verletzt werden.

Vorsichtsmaßnahmen bei Abgasen

Abgase enthalten für den menschlichen Körper schädliche Substanzen, wenn diese eingeatmet werden.

WARNUNG

Abgase enthalten gefährliches Kohlenmonoxid (CO), das farblos und geruchlos ist.

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen.

Andernfalls können Abgase in den Fahrzeuginnenraum eindringen und zu einem durch Benommenheit verursachten Unfall bzw. zum Tod oder zu schwerwiegender Gesundheitsgefährdung führen.

■ Wichtige Punkte während der Fahrt

  • Halten Sie die Heckklappe geschlossen.
  • Wenn Sie Abgasgeruch im Fahrzeuginneren wahrnehmen, obwohl die Heckklappe geschlossen ist, öffnen Sie die Fenster und lassen Sie das Fahrzeug so bald wie möglich von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb überprüfen.

■ Beim Parken

  • Falls sich das Fahrzeug in einem schlecht belüfteten Bereich oder in einem geschlossenen Raum befindet, wie z. B. in einer Garage, schalten Sie das Hybridsystem aus.
  • Lassen Sie das Fahrzeug nicht längere Zeit mit eingeschaltetem Hybridsystem stehen.

    Falls sich eine solche Situation nicht vermeiden lässt, parken Sie das Fahrzeug im Freien und achten Sie darauf, dass keine Abgase in den Fahrzeuginnenraum gelangen.

  • Lassen Sie das Hybridsystem in einem Bereich, wo viel Schnee liegt oder wenn es schneit nicht eingeschaltet. Wenn sich Schneemassen um das Fahrzeug sammeln, während das Hybridsystem in Betrieb ist, können sich Auspuffgase sammeln und in das Fahrzeug gelangen.

■ Auspuffrohr

Die Auspuffanlage muss regelmäßig überprüft werden. Falls ein durch Korrosion entstandenes Loch oder ein Riss, ein beschädigtes Anschlussstück vorliegt oder ein ungewöhnliches Auspuffgeräusch hörbar ist, muss das Fahrzeug von einem Toyota- Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb überprüft und repariert werden.

Hybridsystem

SRS-Airbags

MEHR SEHEN:

Toyota Auris. Fahrtipps

Tipps zum Fahren mit einem Hybridfahrzeug Beachten Sie zum sparsamen und umweltschonenden Fahren folgende Punkte: Verwendung des umweltfreundlichen Fahrmodus Bei Verwendung des umweltfreundlichen Fahrmodus kann das der Gaspedalbetätigung entsprechende Drehmoment reibungsloser erzeugt werden, als es unter normalen Bedingungen der Fall ist.

Lexus CT. Verwenden von externen Geräten

Durch Anschließen eines iPod können Sie Ihre Musik über die Fahrzeuglautsprecher hören. Drücken Sie die Taste "AUX-USB", um "iPod" zu wählen. Bedienelemente Anzeige von Textmeldungen Wiederholte Wiedergabe Wiedergabe/Pause Zurück Knopf "TUNE-SEL" iPod-Menü-/Titelauswahl Wiedergabe Titelauswahl Zufallswiedergabe Ein-/Ausschalter mit Lautstärkeregler Drücken: Ein- und Ausschalten des Audiosystems Drehen: Lautstärke einstellen Auswahl eines Wiedergabemodus 1.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com