Seat Toledo  >  Seat Toledo Betriebsanleitung  >  Bedienung  >  Instrumente, Warn- und Kontrollleuchten  >  Kontrollleuchten

Seat Toledo > Kontrollleuchten

Warn- und Kontrollleuchten

Die Warn- und Kontrollleuchten zeigen Warnungen, Störungen oder bestimmte Funktionen an. Einige Warn- und Kontrollleuchten leuchten beim Einschalten der Zündung auf und müssen bei laufendem Motor oder während der Fahrt verlöschen.

Je nach Modellausführung können im Display des Kombiinstruments zusätzlich Textmeldungen angezeigt werden, die weitere Informationen geben oder zu Handlungen auffordern.

Je nach Fahrzeugausstattung kann statt einer Warnleuchte im Display des Kombiinstruments eine symbolische Darstellung angezeigt werden.

Beim Aufleuchten einiger Warn- und Kontrollleuchten ertönen zusätzlich akustische Signale.

ACHTUNG

Das Missachten aufleuchtender Warnleuchten und Textmeldungen kann zum Liegenbleiben im Straßenverkehr, zu Unfällen und schweren Verletzungen führen.

  • Missachten Sie niemals aufleuchtende Warnleuchten und Textmeldungen.
  • Halten Sie das Fahrzeug an, sobald es möglich und sicher ist.
  • Fahrzeug so in sicherer Entfernung zum fließenden Verkehr abstellen, dass keine Teile der Abgasanlage mit leicht entflammbaren Materialien unter dem Fahrzeug in Berührung kommen (z.B. trockenes Gras, Kraftstoff).
  • Ein liegengebliebenes Fahrzeug stellt ein hohes Unfallrisiko für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer dar. Falls erforderlich, Warnblinkanlage einschalten und Warndreieck aufstellen, um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen.
  • Bevor die Motorraumklappe geöffnet wird, den Motor ausschalten und ausreichend abkühlen lassen.
  • Der Motorraum jedes Fahrzeugs ist ein gefährlicher Bereich und kann schwere Verletzungen verursachen.

VORSICHT

Das Missachten aufleuchtender Kontrollleuchten und Textmeldungen kann zu Fahrzeugbeschädigungen führen.

Multifunktionslenkrad*

Benutzerhinweise

Das Lenkrad verfügt über Multifunktionsmodule, über die die Funktionen Audio, Telefon und Radio-/Navigationssystem des Fahrzeugs bedient werden können, ohne dass man vom Verkehrsgeschehen abgelenkt wird.

Es gibt zwei Ausführungen der Multifunktionsmodule:

  • Audio-, Telefon- und Navigations-Ausführung mit Sprachsteuerung: Zur Bedienung der verfügbaren Audiofunktionen (Radio, Audio-CD, MP3-CD, iPod1), USB1), SD1) ) und des Bluetooth-Systems vom Lenkrad aus.
  • Audio-, Telefon- und Navigations-Ausführung ohne Sprachsteuerung: Zur Bedienung der verfügbaren Audiofunktionen (Radio, Audio-CD, MP3-CD, iPod1), USB1), SD1) ) und des Bluetooth-Systems vom Lenkrad aus.

1) Je nach Fahrzeugausführung.

Sprachgesteuerte Bedienung des Audio-, Telefon- und Navigations-Systems

Seat Toledo. Abb. 115 Bedienelemente am Lenkrad
Abb. 115 Bedienelemente am Lenkrad

Seat Toledo. Sprachgesteuerte Bedienung des Audio-, Telefon- und Navigations-Systems

Seat Toledo. Sprachgesteuerte Bedienung des Audio-, Telefon- und Navigations-Systems

a) Je nach Fahrzeugausstattung.
b) Dieser Vorgang kann immer beim Radiohören ausgeführt werden, der Audio-Radio-Modus ist nicht erforderlich.
c) Dieser Vorgang kann immer beim Hören von Media ausgeführt werden, der Audio-Media-Modus ist nicht erforderlich.

Bedienung des Audio-, Telefon- und Navigations-Systems ohne Sprachsteuerung

Seat Toledo. Abb. 116 Bedienelemente am Lenkrad
Abb. 116 Bedienelemente am Lenkrad

Seat Toledo. Bedienung des Audio-, Telefon- und Navigations-Systems ohne Sprachsteuerung

Seat Toledo. Bedienung des Audio-, Telefon- und Navigations-Systems ohne Sprachsteuerung

a) Je nach Fahrzeugausstattung.
b) Dieser Vorgang kann immer beim Radiohören ausgeführt werden, der Audio-Radio-Modus ist nicht erforderlich.
c) Dieser Vorgang kann immer beim Hören von Media ausgeführt werden, der Audio-Media-Modus ist nicht erforderlich.

Öffnen und Schließen

Instrumente

MEHR SEHEN:

Fiat Tipo. Aktive sicherheitssysteme

Im Fahrzeug sind folgende aktiven Sicherheitssysteme eingebaut: ABS (Anti-lock Braking System) DTC (Drag Torque Control) ESC (Electronic Stability Control) TC (Traction Control) PBA (Panic Brake Assist) HHC (Hill Hold Control); ERM (Electronic Rollover Mitigation) TSC (Trailer Sway Control) Für den Betrieb der Systeme die folgenden Seiten beachten.

Renault Fluence. Einfahren, Motor anlassen/abstellen

Einfahren Fahrzeuge mit Benzinmotor Bis 1 000 km eine Geschwindigkeit von 130 km/h bzw. eine Motordrehzahl von ca. 3 000 bis 3 500 /min im größten Gang nicht über-schreiten. Es wird jedoch erst ab ca. 3 000 km seine maximale Leistung erbringen. Wartungsintervalle: siehe die Wartungsunterlagen des Fahrzeugs.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2022 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com