Fiat Tipo  >  Fiat Tipo Betriebsanleitung  >  Wartung und pflege  >  Aufladen der batterie

Fiat Tipo > Aufladen der batterie

HINWEISE

HINWEIS Die Beschreibung des Verfahrens zum Aufladen der Batterie soll ausschließlich zu Informationszwecken dienen. Für die Ausführung dieser Arbeit das Fiat-Servicenetz aufsuchen.

HINWEIS Bevor die elektrische Versorgung zur Batterie unterbrochen wird, immer mindestens eine Minute warten, bevor die Anlassvorrichtung auf STOP gebracht und die Tür auf der Fahrerseite geschlossen wird. Beim nachfolgenden erneuten Anschluss der elektrischen Batterieversorgung sicherstellen, dass die Startvorrichtung auf STOP gedreht und die Tür auf der Fahrerseite geschlossen ist.

HINWEIS Es empfiehlt sich das Aufladen bei einem niedrigen Ampere-Wert für ca. 24 Stunden. Ein längeres Aufladen könnte die Batterie beschädigen.

HINWEIS Die Kabel der elektrischen Anlage müssen korrekt an die Batterie angeschlossen werden: Das Pluspolkabel (+) an die Pluspolklemme und das Minuspolkabel (-) an die Minuspolklemme. Die Batterieklemmen sind auf der Batterieabdeckung mit den Symbolen (+) und (-) für den Plusund den Minuspol gekennzeichnet.

Die Kabelklemmen dürfen nicht korrodiert sein und müssen fest an den Klemmen befestigt werden. Beim Einsatz eines Batterieschnellladegeräts und im Fahrzeug montierter Batterie müssen vor dem Anschluss des Batterieladegeräts beide Batteriekabel des Fahrzeugs getrennt werden. Das Batterieschnellladegerät darf nicht für die Anlassspannung benutzt werden.

VERSIONEN OHNE START&STOP-SYSTEM

Hinweise zum Aufladen:

  • die Klemme vom Minuspol der Batterie trennen;
  • die Kabel des Ladegerätes mit den Batteriepolen verbinden, wobei die Polarität beachtet werden muss;
  • das Ladegerät einschalten;
  • nach Beenden der Aufladung muss das Ladegerät zuerst ausgeschaltet werden, bevor es von der Batterie getrennt wird;
  • die Klemme wieder am Minuspol der Batterie anschließen.

VERSIONEN MIT SYSTEM START&STOP

(wo vorhanden)

Hinweise zum Aufladen:

  • Den Steckverbinder (1) Abb. 186 durch Betätigung der Taste (2) vom Sensor (3) für die Kontrolle des Batterieladezustandes trennen, der am Minuspol(-) (4) der Batterie installiert ist;
  • Das Pluskabel (+) des Ladegerätes am Pluspol der Batterie (5) und das Minuskabel (-) an der Klemme des Sensors, (4) wie abgebildet, anschließen;
  • Das Ladegerät einschalten. Das Gerät nach dem Aufladen ausschalten;
  • nachdem Sie das Ladegerät getrennt haben, schließen Sie den Steckverbinder (1) am Sensor (3) an, wie dies in Abbildung gezeigt wird.

Fiat Tipo. VERSIONEN MIT SYSTEM START&STOP

Wartungsprozeduren

Die folgenden Seiten enthalten die Vorgaben über die erforderlichen Wartungsarbeiten, die durch das Technische Personal des Fahrzeugherstellers durchgeführt werden muss.

Zu diesen Wartungsvorgaben für die normale regelmäßige Wartung kommen weitere Komponenten, für die der Eingriff oder Ersatz während der Lebensdauer des Fahrzeugs erforderlich sind.

MOTORÖL

Kontrolle des Motorölstands

Für eine korrekte Schmierung des Motors muss das Öl immer auf dem vorgegebenen Stand sein (siehe Abschnitt "Motorraum" in diesem Kapitel).

MOTORÖLFILTER

Austausch des Motorölfilters

Bei jedem Motorölwechsel muss der Motorölfilter ersetzt werden.

Für den Ersatz am Besten nur Originalersatzteile benutzen, die eigens für dieses Fahrzeug entworfen wurden.

LUFTFILTER

Ersatz des Luftfilters

Die Angaben im "Plan der regelmäßigen Wartung" beschreiben die korrekten Wartungseingriffe.

Für den Ersatz am Besten nur Originalersatzteile benutzen, die eigens für dieses Fahrzeug entworfen wurden.

WARTUNG DER KLIMAANLAGE

Um die bestmöglichste Leistung zu erhalten, muss die Klimaanlage kontrolliert und am Anfang der Saison über das Fiat-Servicenetz kontrolliert werden.

SCHEIBEN

Bei beheizter Heckscheibe bei eingeschalteter Entfrostung bei eventuellen Reinigungen der Scheiben aufpassen und den Kontakt mit der Scheibe auch durch im Auto mitfahrende Kinder vermeiden. Die Scheiben könnten sich stark aufheizen.

Keine scheuernden Reinigungsmittel für die Scheiben benutzen.

Keine Schaber oder spitzen Gegenstände benutzen, die die Scheiben zerkratzen könnten.

Zur Reinigung der Rückspiegel das Reinigungsmittel auf einen Lappen sprühen, den man dann für die Reinigung benutzen kann. Das Reinigungsmittel nie direkt auf die Scheiben sprühen.

Nach einer Reinigung mit heißem Wasser könnten eventuelle Etiketts entfernt werden.

SCHEIBENWISCHER

Austausch der Scheibenwischerblätter

Vorgehensweise:

  • Den Scheibenwischerarm anheben, auf den Knopf (1) Abb. 187 der Haltefeder drücken und dann das Wischerblatt vom Arm ziehen.

Fiat Tipo. SCHEIBENWISCHER

  • Das neue Wischerblatt einschieben und die Lasche in der entsprechenden Aufnahme am Scheibenwischerarm einführen.
  • Den Scheibenwischerarm auf die Windschutzscheibe führen.

HINWEIS Den Scheibenwischer nicht mit von der Scheibe empor gehobenem Scheibenwischerblatt in Betrieb setzen.

Scheibenwaschanlage

Die Spritzdüsen der Scheibenwaschanlage sind fest eingebaut Abb. 188.

Falls keine Flüssigkeit aus den Spritzdüsen austritt, zuerst kontrollieren, ob Flüssigkeit im Behälter ist (siehe Abschnitt "Motorraum" in diesem Kapitel). Auf jeden Fall nur die vorgeschriebenen Flüssigkeiten Benutzen: nur Wasser benutzen.

Fiat Tipo. SCHEIBENWISCHER

Danach prüfen, ob die Düsen verstopft sind, und diese eventuell mit einer Nadel reinigen.

ABGASANLAGE

Richtige Wartung der Auspuffanlage ist der beste Schutz gegen in den Fahrgastraum eindringendes Kohlenmonoxid.

ACHTUNG

  • Die Belüftungsanlage (Luftfilter, Gummischläuche usw.) wirkt im Falle eines Flammenrückschlags aus dem Motor als Schutz. Dieses System NICHT AUSBAUEN, es sei denn für Reparaturoder Wartungseingriffe. Vor dem Anlassen des Motors sicherstellen, dass das System nicht ausgebaut ist. Die Missachtung dieser Vorsichtsmaßnahme kann zu schweren Verletzungen führen.
  • Abgase sind sehr gefährlich und können tödlich sein. Sie enthalten Kohlenmonoxid, ein farb- und geruchloses Gas, das beim Einatmen zu Ohnmacht und Vergiftung führen kann.
  • Die Abgasanlage kann sehr hohe Temperaturen erreichen und einen Brand auslösen, wenn das Fahrzeug auf entflammbarem Material geparkt wird. Auch trockenes Gras oder Laub könnten sich entflammen, wenn sie mit der Auspuffanlage in Kontakt geraten.

    Das Fahrzeug nie in Zonen parken oder benutzen, in denen die Abgasanlage mit entflammbaren Materialien in Berührung kommen kann.

VORSICHT

  • Es empfiehlt sich, Wartungsarbeiten immer beim Fiat-Servicenetz durchführen zu lassen. Sollte man einige kleinere Eingriffe und Wartungsarbeiten am Fahrzeug selbst ausführen, immer geeignete Arbeitsmittel, Original-Ersatzteile und vorgeschriebene Füllmittel benutzen.
    Ohne die notwendigen Kenntnisse sollen keine Eingriffe am Fahrzeug vorgenommen werden.
  • Falsche Wartung des Fahrzeugs oder unterlassene Wartungsarbeiten und unterlassene notwendige Reparaturen können zu teuren Reparaturen, Schäden oder eine Beeinträchtigung der Leistung führen. Im Falle von Störungen bitte immer das Fiat-Servicenetz aufsuchen.
  • Alle Flüssigkeiten im Fahrzeug wurden eigens dazu entworfen, Leistung, Lebensdauer zu optimieren und die Wartungsintervalle zu verlängern. Zur Reinigung dieser Bestandteile keine chemischen Substanzen benutzen, da diese den Motor, das Getriebe oder die Klimaanlage beschädigen könnten. Diese Schäden werden nicht durch die Garantie des Fahrzeugs gedeckt. Wenn aufgrund einer Funktionsstörung eines Bauteils eine Spülung erforderlich ist, darf nur das für diesen Vorgang vorgesehene spezifische Produkt verwendet werden.
  • Eine zu hohe oder unzureichende Ölmenge im Kurbelgehäuse ist äußerst gefährlich für den Motor. Immer auf den korrekten Füllstand achten.
  • Nur vom Hersteller der im Fahrzeug installierten Klimaanlage freigegebene Kühl- und Schmiermittel für den Kompressor verlangen. Einige nicht freigegebene Kühlmittel sind entflammbare und könnten zu Explosionen mit gefährlichen Folgen führen. Der Einsatz von nicht genehmigten Kühl- oder Schmiermitteln kann die Leistung der Anlage in Frage stellen und teuer Reparaturen hervorrufen.
  • Die Klimaanlage enthält Kältemittel unter hohem Druck: zur Vermeidung von Personenverletzungen oder Schäden an der Anlage dürfen das Nachfüllen von Kältemittel und Reparaturen jeder Art, die das Abklemmen von Rohrleitungen erfordern, nur vom Fiat-Servicenetz ausgeführt werden.
  • Fahrzeuge mit Katalysator dürfen ausschließlich mit bleifreiem Benzin betrieben werden. Benzin mit Bleigehalt beschädigt den Katalysator definitiv und würde die Funktion zur Verringerung der Schadstoffe beeinträchtigen, die Motorleistung stark verringern und den Motor auf unreparierbare Weise beschädigen. Funktioniert der Motor nicht korrekt, und insbesondere wenn er unregelmäßig zündet oder eine ungenügende Leistung liefert, sich sofort an eine Werkstatt des Fiat-Servicenetzes wenden. Der längere anomale Betrieb des Motors kann zur Überhitzung des Katalysators führen, diesen beschädigen und folglich Fahrzeugschäden nach sich ziehen.

Anheben des fahrzeugs

Für das Anheben des Fahrzeugs bitte immer das Fiat-Servicenetz kontaktieren, das mit Auslegern und Werkstatthebebühnen ausgestattet ist.

Die Hubstellen für die Anbringung des Wagenhebers sind an den Seiten mit den Symbolen gekennzeichnet (siehe Angaben unter Abb. 189).

Fiat Tipo. Anheben des fahrzeugs

Räder und reifen

FELGEN UND REIFEN

Nähere Angaben über die Radfelgen und Reifen des Fahrzeugs sind im Abschnitt "Räder" im Kapitel "Technische Daten" enthalten.

SCHNEEKETTEN

9-mm-Schneeketten zu den Reifen 205/55 R16 und 195/65 R15. kompatibel.

An Reifen 225/45 R17 ist die Montage von 7 mm-Ketten zugelassen.

Der Reifen 225/40 R18 92W XL ist dagegen nicht schneekettentauglich.

Hinweise

Die Verwendung von Schneeketten unterliegt den geltenden Vorschriften der einzelnen Länder. In einigen Ländern können die Reifen mit dem Kürzel M+S (Mud and Snow) auch für den Winter benutzt werden. Ihre Verwendung ist somit der Benutzung von Schneeketten gleich gestellt.

Die Schneeketten dürfen nur auf die Reifen der Vorderräder (Antriebsräder) aufgezogen werden.

Die Spannung der Schneeketten nach einigen Metern Fahrt nochmals kontrollieren.

HINWEIS Der Einsatz von Schneeketten mit Reifen der nicht originalen Größe könnten das Fahrzeug beschädigen.

HINWEIS Der Einsatz von Reifen einer anderen Größe oder Typs (M+S, Winterreifen) an den Vorder- und Hinterräder kann die Fahrbarkeit des Fahrzeugs beeinträchtigen: Gefahr des Verlusts der Fahrzeugkontrolle und von Unfällen.

RATSCHLÄGE ZUM RADTAUSCH

Die Vorder- und Hinterreifen unterstehen verschiedenen Belastungen und Anforderungen aufgrund von Lenkausschlägen, Manövern und Bremsvorgängen. Aus diesem Grunde unterliegen sie einer ungleichmäßigen Abnutzung.

Um dem abzuhelfen, können die Reifen zu geeigneten Zeitpunkten vertauscht werden. Unter Vertauschen der Räder versteht man das Wechseln der Reifen untereinander am Fahrzeug. Das einzelne Rad wird also auf eine andere Achse eingesetzt.

Durch das Vertauschen der Reifenposition bleiben Haftung und Antrieb auf nassen, schlammigen oder verschneiten Straßen unverändert beibehalten und versichern eine optimale Lenkbarkeit des Fahrzeugs.

Im Falle einer nicht normalen Abnutzung der Reifen müssen die Ursachen ermittelt und sobald wie möglich korrigiert werden. Man wende sich hierzu an das Fiat-Servicenetz.

ACHTUNG

  • Die Straßenhaftung des Fahrzeugs ist auch vom korrekten Reifendruck abhängig.
  • Ein zu niedriger Reifendruck verursacht eine Überhitzung des Reifens mit möglichen schweren Schäden am Reifen selbst.
  • Unidirektionale Reifen nicht über Kreuz durch Austausch von der rechten auf die linke Seite des Fahrzeugs und umgekehrt tauschen. Sind derartige Reifen angebaut, können die Reifen nur zwischen der Vorder- und Hinterachse auf der gleichen Fahrzeugseite ausgetauscht werden.
  • Keine Neulackierung der Leichtmetallfelgen ausführen, für die Temperaturen über 150 ºC notwendig sind. Die mechanischen Eigenschaften der Räder könnten dadurch beeinträchtigt werden.
  • Das Fahren mit falschem Reifendruck oder platten Reifen stellt ein Sicherheitsrisiko dar und kann zu unreparierbaren Reifenschäden führen.

VORSICHT

  • Mit montierte Ketten nur mit mäßiger Geschwindigkeit fahren, maximal 50 km/h.

    Vermeiden Sie Löcher und fahren Sie nicht über Stufen oder auf Randsteine und fahren Sie keine langen Strecken, die nicht verschneit sind, um das Fahrzeug und die Straße nicht zu beschädigen.

Bremsen

Das Fahrzeug ist mit vier mechanischen Verschleißmessern für die Bremsbeläge, einer pro Rad ausgestattet (bei den Versionen mit Scheibenbremsen an allen Rädern) und mit zwei Verschleißmessern an den Vorderrädern (für Versionen mit Trommelbremsen an den Hinterrädern).

Wenn die Bremsbeläge zu verschleißen beginnen, ist beim Drücken des Bremspedals ein leichtes Zischen zu hören: dieses Zeichen dauert etwa 100 km (die Kilometerzahl variiert je nach Fahrstil und Strecke).

In diesen Fällen kann in jedem Fall vorsichtig weitergefahren werden.

Wenden Sie sich bitte so schnell wie möglich an das Fiat-Servicenetz, um die verschlissenen Bremsbeläge austauschen zu lassen.

Karosserie

Motorraum

MEHR SEHEN:

Fiat Tipo. Adaptive cruise control (ACC)

(wo vorhanden) BESCHREIBUNG Die Adaptive Cruise Control (ACC) ist ein elektronisch gesteuertes Fahrassistenzsystem, das die Funktion der Cruise Control mit der Funktion der Abstandskontrolle zum vorausfahrenden Fahrzeug kombiniert. Dieses System ermöglicht das Fahrzeug bei einer gewünschte Geschwindigkeit zu halten, ohne dabei das Gaspedal treten zu müssen.

Ford Focus. Klangtaste

Dies ermöglicht eine Anpassung der Klangeinstellungen (z. B. der Tiefen und Höhen). Die Sound-Taste drücken. Wählen Sie mit den Pfeiltasten nach oben bzw. unten die gewünschte Einstellung. Nehmen Sie mit den Pfeiltasten nach rechts bzw.

    Handbücher für Autos

    Seiteninformation

     

Copyright © 2021 - All Rights Reserved - www.kompaktklassede.com